La Victoria (Venezuela)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Victoria, Nuestra Señora de La Victoria
10.227777777778-67.333611111111550Koordinaten: 10° 14′ N, 67° 20′ W
Karte: Aragua
marker
La Victoria, Nuestra Señora de La Victoria

La Victoria, Nuestra Señora de La Victoria auf der Karte von Aragua

Basisdaten
Staat Venezuela
Bundesstaat Aragua
Stadtgründung 1590
Einwohner 98.132 
Stadtinsignien
Escudo Jose Felix Ribas Aragua.PNG
Bandera Jose Felix Ribas Aragua.PNG
Detaildaten
Fläche 55,43 km²
Bevölkerungsdichte 1.770 Ew./km²
Höhe 550 m
Postleitzahl 2121
Vorwahl 0244
Zeitzone UTC-4:30

La Victoria (Nuestra Señora de La Victoria) ist eine Stadt im venezolanischen Bundesstaat Aragua, Verwaltungssitz des Municipios José Félix Ribas. La Victoria liegt zwischen dem Fluss Aragua und dem Fluss Calanche der Küstengebirge. Seit 1960 hat sich die Stadt rasant entwickelt.

Geschichte[Bearbeiten]

Kaserne Mariano Montilla, La Victoria.

Die ersten Encomiendas wurden im Jahr 1592 verteilt. Die erste spanische Gründung des Dorfes steht nicht fest. Manche Quellen sagen, Francisco de Loreto hätte La Victoria am Ende des 16. Jahrhunderts gegründet. Andere sagen, das Dorf begann mit der Errichtung einer Kirche am 18. November 1620. Es gibt Dokumente über diesen Bau.

Im Jahr 1814, als die Truppen unter Leitung von Boves Caracas bedrohten, befestigte sich José Félix Ribas in La Victoria mit 1500 Soldaten, von denen die Hälfte junge Studenten der Universidad de Caracas waren. Sie haben neun Stunden lang Widerstand geleistet.