Laghi del Gorzente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

w1

Laghi del Gorzente
Im Bild der Lago Lungo und der Lago Bruno
Im Bild der Lago Lungo und der Lago Bruno
Geographische Lage Ligurien und Piemont, Italien
Zuflüsse Gorzente
Abfluss Rio Lischeo
Daten
Koordinaten 44° 33′ 2″ N, 8° 49′ 18″ O44.5505555555568.8216666666667Koordinaten: 44° 33′ 2″ N, 8° 49′ 18″ O
Höhe über Meeresspiegel f1zwischen 646 und 700 m
Volumen 12 m³f8

Die Laghi del Gorzente (zu deutsch: Seen von Gorzente) sind drei Stauseen im Ligurischen Apennin, die die Hafenstadt Genua mit Trinkwasser versorgen. Zu den Laghi del Gorzente zählen der Lago Lungo (zu deutsch: Lange See), der auf einer Höhe von 684 Metern über dem Meeresniveau liegt, der Lago Badana (700 Meter) und der Lago Bruno (646 Meter). Der Lago Bruno und der Lago Lungo liegen an der Grenze zwischen den Provinzen Genua in der Region Ligurien und Alessandria in der Region Piemont. Der Lago Badana befindet sich hingegen komplett auf piemontesischem Territorium. Die Seen gehören zu den Gemeinden Bosio, Campomorone und Ceranesi.

Die Seen haben insgesamt ein Volumen von 12 Millionen Kubikmetern. Vom Lago Bruno führt ein 2,3 Kilometer langer Tunnel durch den Apennin bis nach Gallaneto (bei Campomorone) wo sich ein Aufbereitungswerk befindet. Von dort wird das Wasser zu den verschiedenen Gemeinden geleitet.

Weblinks[Bearbeiten]