Lashio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
လားရှိုး
Lashio
Lashio (Myanmar)
Lashio
Lashio
Koordinaten 22° 56′ N, 97° 45′ O22.9367897.75079Koordinaten: 22° 56′ N, 97° 45′ O
Basisdaten
Staat Myanmar

State

Shan-Staat
Höhe 836 m
Einwohner 131.000
Lashio
Lashio

Lashio (birmanisch လားရှိုးမြို့, BGN/PCGN: lazhomyo; Shan: လႃႈသဵဝ်ႈ) ist die größte Stadt im nördlichen Shan-Staat, Myanmar auf einem Bergausläufer über dem Tal des Nam Yao-Flusses nordöstlich von Mandalay. Die Stadt ist Endstation der Bahnlinie Mandalay-Lashio. Lashio ist das Verwaltungszentrum des Distrikts Lashio. Die Bevölkerung setzt sich aus Shan, Burmesen und zahlreichen Chinesen zusammen. Früher war die Stadt Sitz eines Shan-Prinzen (sao pha). Die Stadt spielte im Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieg eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Japaner. Die Stadt war Anfangspunkt der sogenannten "Burmastraße", über welche Chang Kai Shek mit Lebensmitteln und Waffen versorgt wurde. 1988 zerstörte ein Feuer die meisten hölzernen Häuser.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Thatana (Sasana) 2500-Jahre-Pagode
  • Weltfrieden-Pagode
  • Quan Yin Shang (Chinesischer Tempel)
  • Ye Pu San (natürliche heiße Quelle)
  • Mansu Paya und Kamenjaung Paya (zwei Shan-Klöster)
  • Markt von Lashio

Literatur[Bearbeiten]

  • Lonely Planet Myanmar (engl.), 11. Auflage 2011, S. 263ff

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lashio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien