Latin Rock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Latin Rock ist die Verschmelzung von Rockmusik mit lateinamerikanischen Rhythmen. Im Französischen ist dafür die Bezeichnung „chicano punk“, im Englischen die Bezeichnung „chicano rock“ üblich, Bezeichnungen die die rein lateinamerikanische Herkunft deutlicher hervorheben.

Beim Latin Rock werden Rockinstrumente mit Perkussionsinstrumenten, oft aber auch mit für die lateinamerikanische Musik typischen Piano-Riffs, wie sie z. B. im Son Cubano oder im Merengue vorkommen, kombiniert.

Die Musikrichtung wurde Ende der 1960er Jahre von Carlos Santana kreiert. Sie erlebte in den 1990er Jahren ein Revival und eine Kommerzialisierung, wozu Interpreten wie Ricky Martin mit einer Mischung aus Rock und Pop beitrugen. Durch Interpreten wie Molotov oder Resorte wurde auch eine Art Latin Hard Rock entwickelt.

Hauptvertreter[Bearbeiten]