Laura Österberg Kalmari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laura Kalmari
Laura Österberg Kalmari
Informationen über die Spielerin
Voller Name Laura Elina Österberg Kalmari
Geburtstag 27. Mai 1979
Geburtsort KirkkonummiFinnland
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1984–1994
1995–1996
KyIF Kirkonummi
PuiU Helsinki
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997
1997
1998–2001
2002
2002–2004
2005–2006
2007–2009
2010–
Malmin PS
University of Portland
HJK Helsinki
Boston Renegades
Umeå IK
Djurgårdens IF/Älvsjö
AIK Solna
Sky Blue FC
Nationalmannschaft2
1996–2011 Finnland 130 (41)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. März 2010
2 Stand: 7. März 2011

Laura Elina Österberg Kalmari (* 27. Mai 1979 in Kirkkonummi) ist eine finnische Fußballspielerin. Die Stürmerin spielt für den US-amerikanischen Verein Sky Blue FC. Sie ist Rekordtorschützin und seit dem 26. Februar 2010 Rekordnationalspielerin der finnischen Nationalmannschaft zudem mit fünf Titeln häufigste finnische Fußballerin des Jahres.

Karriere[Bearbeiten]

Laura Kalmari begann ihre Karriere im Alter von fünf Jahren bei KyIF Kirkkonummi. 1995 wechselte sie zu PuiU Helsinki (Puistolan Urheilijat). Am 11. März 1996 debütierte sie bei einem Spiel gegen Island in der finnischen Nationalmannschaft. 1997 wechselte sie zu Malmin PS, ein Jahr später zu HJK Helsinki. Gleich in der ersten Saison wurde sie zum ersten Mal finnischer Meister. Insgesamt wurde sie mit HJK viermal finnischer Meister, dreimal Pokalsieger und dreimal Torschützenkönigin der finnischen Liga. Nach einem kurzen Abstecher in die nordamerikanische W-League, wo sie mit den Boston Renegades den Meistertitel gewann, spielt seit 2002 in der schwedischen Liga Damallsvenskan, wo sie zunächst für Umeå IK tätig war und dort zweimal den UEFA Women’s Cup gewann und Torschützenkönigin der Liga wurde. In der Saison 2005 wechselte Laura Kalmari zum Hauptstadtverein Djurgårdens IF/Älvsjö, mit dem sie im gleichen Jahr den Pokal gewann. Im Januar 2007 gab sie überraschend ihren Wechsel zu AIK Solna bekannt. Den Wechsel begründete sie mit der Suche nach einer neuen Herausforderung. Mit Solna schaffte sie den Klassenerhalt. Wegen einer Schwangerschaft hatte sie während der Saison 2008 pausiert.

Erfolge[Bearbeiten]

  • UEFA Women’s Cup-Sieger 2003, 2004
  • Finnischer Meister 1998, 1999, 2000, 2001
  • Finnischer Pokalsieger 1996, 1997, 1998, 1999, 2000
  • Torschützenkönigin der SM-Sarja 1999, 2000, 2001
  • Finnische Fußballspielerin des Jahres 1999, 2003
  • Schwedischer Meister 2002
  • Schwedischer Pokalsieger 2002, 2003, 2005
  • Torschützenkönigin der Damallsvenskan 2004
  • Meister der W-League 2002

Privat[Bearbeiten]

Laura Österberg Kalmari ist seit Herbst 2006 mit dem schwedischen Unternehmer Niko Väisänen verheiratet. Der Name Österberg kommt vom Stiefvater ihres Ehemannes. Abseits des Fußballplatzes absolviert sie ein Lehramtsstudium. Nach ihrer Karriere möchte sie als Grundschullehrerin arbeiten.

Weblinks[Bearbeiten]