Lead-Stil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Lead-Stil ist eine journalistische Ausdrucksform und bezeichnet die Kombination aus Informationsschlagzeile, Untertitel, Vorspann und Bericht. Er wird üblicherweise in der Zeitung benutzt.[1] Eher bekannt ist der Lead (Vorspann), der gemäß dem Prinzip der umgekehrten Pyramide die Funktion der Zusammenfassung des Nachrichteninhalts übernimmt.

Beispiel[Bearbeiten]

                     Informationsschlagzeile 
                         Untertitel
                          Vorspann
                      ausführlicher Bericht

Die Informationsschlagzeile soll beim Leser Aufmerksamkeit und Neugier wecken und den Nachrichtenkern enthalten. Der Untertitel soll einen Überblick über die einzelnen Bestandteile des Geschehens vermitteln. Im Vorspann (Lead) wird neben Ort und Quelle noch genauer das Geschehen erklärt (W-Fragen: Wer tut was wann wo usw.). Im Bericht werden Einzelheiten des Geschehens beschrieben. Wesentlich: Ereignisse werden nicht chronologisch, sondern abgestuft nach Aktualität und Wichtigkeit beschrieben (Prinzip der umgekehrten Pyramide). Der Begriff Lead[2] stammt aus dem amerikanischen Journalismus und bedeutete ursprünglich Durchschuss, später den optisch hervorgehobenen Vorspann überhaupt.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Lead-Stil entstand einer Legende nach, im amerikanischen Bürgerkrieg (Sezessionskrieg 1861–1865). Weil die Telegrafenverbindungen (das Morsen) in dieser Zeit noch nicht zuverlässig waren, kam häufig nur der erste Teil eines Gefechtsberichtes in der Redaktion an. Im ersten Abschnitt, dem Leitsatz, Nachrichtenkopf oder Lead, mussten schon die wichtigsten W-Fragen (Was ist passiert, wo ist es passiert...) beantwortet sein. Im zweiten Abschnitt, dem Nachrichtenkörper oder Body, folgten die weiteren Detailinformationen. Tatsächlich war die Telegraphen-Übertragung wohl einfach sehr teuer.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. vgl. diese Website für den Deutschunterricht
  2. am. Journalismuslehr-Site
  3. Peha & Lester: Be a Writer: Your Guide to the Writing Life!: Proven Tips and Powerful Techniques to Help Young Writers Get Started. Leverage Factory, 2006.
  4. Dietz Schwiesau, Josef Ohler: Die Nachricht in Presse, Radio, Fernsehen, Nachrichtenagentur und Internet. Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis. München 2003, ISBN 3-471-78309-1.