Lee Jun-hwan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lee Jun-hwan Shorttrack
Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 13. August 1977
Größe 181 cm
Gewicht 74 kg
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber 1998 Nagano 5000-m-Staffel
ISU Shorttrack-Weltmeisterschaften
Gold 1997 Nagano 5000-m-Staffel
Silber 1997 Nagano 1000 m
Silber 1998 Wien 5000-m-Staffel
 

Lee Jun-hwan (kor. 이준환; * 13. August 1977) ist ein südkoreanischer Shorttracker.

Lee wurde 1997 mit der Staffel bei den Shorttrack-Weltmeisterschaften 1997 in Nagano Weltmeister und gewann im Einzel über 1000 m die Silbermedaille. Bei der WM 1998 gewann er mit der 5000-m-Staffel die Silbermedaille. Bei den Olympischen Winterspielen 1998 startete er mit der Staffel, mit der er die Silbermedaille erringen konnte.

Weblinks[Bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Lee ist hier somit der Familienname, Jun-hwan ist der Vorname.