Lemongrass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lemongrass
Allgemeine Informationen
Genre(s) Electronica
Gründung 1996
Website www.lemongrassmusic.de
Aktuelle Besetzung
Roland Voss
Daniel Voss
Michael Arlt
Jane Maximova

Lemongrass ist ein Musikprojekt von Roland Voss. Unter diesem Namen produziert und veröffentlicht er seit 1996 Musikstücke zwischen Lounge, Ambient, Downbeat, Trip-Hop, Nu-Jazz und Drum and Bass.

Geschichte[Bearbeiten]

1997 wurde auf der Kompilation Submerged bei dem Nürnberger Label Incoming! der erste Titel von Lemongrass veröffentlicht: Summertime war eine Drum-and-Bass-Coverversion mit Gesang. 1998 folgte mit Drumatic Universe der erste Longplayer von Lemongrass, der große Beachtung und gute Kritik erhielt. Im Frühjahr 1999 wechselte Lemongrass zu dem Mannheimer Label Mole Listening Pearls und veröffentlichte dort das Album Lumière Obscure. Das nachfolgenden Album Voyage au centre de la terre, das im Jahr 2000 erschien, stellte eine Weiterentwicklung des Musikstils von Lemongrass dar. Im Februar 2001 brachte Roland Voss mit Windows [1] die nächste Produktion von Lemongrass heraus. 2002 wurde mit Solar Incense ein Album ausschließlich für den japanischen Markt produziert. Der Longplayer Skydiver erschien 2003 in Europa und Japan. Im Gegensatz zu den bisherigen Produktionen zeichnet sich Skydiver durch langsame HipHop-Beats aus.

Im Oktober 2004 folgte mit Fleur Solaire das sechste Album von Lemongrass. Auch hier gab es wieder eine Version für den japanischen Markt. Fleur Solaire enthielt neben den bekannten Drum and Bass, Trip-Hop, Downbeat und Loungesound auch einige House-Elemente. 2005 erschien die erste Kompilation von Lemongrass: Das Doppel-Album Time Tunnel[2] stellt eine Retrospektive des bisherigen Schaffens dar und liefert auf beiden CDs jeweils eine chronologische Reihenfolge mit "Backward" von 2003 zurück in das Jahr 1998 und "Forward" von 1997 wieder in das Jahr 2003. Auf dem Album vertreten sind Remixe, alternative Versionen, aber auch unbekannte und bisher unveröffentlichte Stücke.

2005 gründeten Roland Voss und sein Bruder Daniel das Label Lemongrassmusic, um ihre Musikprojekte selbst produzieren und vermarkten zu können. Im selben Jahr brachte Roland Voss mit Lemongrass das Album Ikebana[3] heraus. Es folgten 2007 Filmothèque und speziell für den japanischen Markt Rendez-vous. 2008 erschienen Pour L´amour und die Kompilation Beach Affairs, die eine weitere ausführliche Werkschau von Lemongrass mit den Highlights aus den späteren Alben bietet. 2009 und 2010 veröffentlichte Lemongrass die Alben Hypnosis und The 5th Dimension. Daneben produzierte Roland Voss auch die Remix-Alben The Remix Sessions und Jockey Club Ibiza - Sessions 7. 2011 erschien das Album Sirius. 2012 produzierte Lemongrass mit Papillon und Gloriette zwei Alben in einem Jahr. 2013 folgte das Album A Dream Within A Dream.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

  • 1998: Drumatic Universe (Incoming!)
  • 1999: Lumière obscure (Mole Listening Pearls)
  • 2000: Voyage au centre de la terre (Mole Listening Pearls)
  • 2001: Windows (Mole Listening Pearls)
  • 2002: Solar Incense (Receptortune)
  • 2003: Skydiver (Mole Listening Pearls/Receptortune)
  • 2004: Fleur Solaire (Mole Listening Pearls/Receptortune)
  • 2005: Ikebana (Lemongrassmusic)
  • 2007: Filmothèque (Lemongrassmusic)
  • 2007: Rendez-vous (Receptortune)
  • 2008: Pour L´amour (Lemongrassmusic)
  • 2009: Hypnosis (Lemongrassmusic)
  • 2010: The 5th Dimension (Lemongrassmusic)
  • 2011: Sirius (Lemongrassmusic)
  • 2012: Papillon (Lemongrassmusic)
  • 2012: Gloriette (Lemongrassmusic)
  • 2013: A Dream Within A Dream (Lemongrassmusic)

EPs[Bearbeiten]

  • 1999: Comme toujours (Mole Listening Pearls)
  • 2007: Ambient Land (Lemongrassmusic)
  • 2008: Habla mi corazón (Lemongrassmusic)
  • 2010: Ambient Land 2 (Lemongrassmusic)
  • 2011: Sans Souci (Lemongrassmusic)
  • 2013: Ambient Land 3 (Lemongrassmusic)

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 2005: Time Tunnel (Mole Listening Pearls)
  • 2006: Spa Sessions: Lounging (Water Music Records)
  • 2008: Beach Affairs (Mole Listening Pearls)

Remixe[Bearbeiten]

  • 2010: The Remix Sessions (Lemongrassmusic)
  • 2010: Jockey Club Ibiza - Sessions 7 (Royal Plastic)

Support[Bearbeiten]

Lemongrass wird von verschiedenen Sängerinnen unterstützt:

  • Skadi (Kiel) auf Skydiver, Fleur Solaire und Pour L´amour
  • Mayu Kawata (Tokio) auf Ikebana und Pour L´amour
  • Sonia Manalili (New York) auf Pour L´amour
  • Karen Gibson Roc (New York) auf The 5th Dimension
  • Suzy Duffy (Schottland) auf The 5th Dimension
  • Jane Maximova (Russland) auf Papillon
  • und andere

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.discover.de/kritiken/sites/Lemongrass3.html
  2. http://de-bug.de/reviews/10939.html
  3. http://www.discover.de/kritiken/sites/Lemongrass2005-10-11.html

Weblinks[Bearbeiten]