Leoben City Shopping

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leoben City Shopping
Leoben City Shopping
Ehemaliges Dominikanerkloster, heute Teil von LCS
Basisdaten
Standort: Leoben
Eröffnung: 3. Oktober 2007
Verkaufsfläche: 20.000
Geschäfte: ca. 70
Website: www.leobencityshopping.at

Als Leoben City Shopping, kurz LCS, wird ein Einkaufszentrum in der Innenstadt von Leoben, der zweitgrößten Stadt des österreichischen Bundeslandes Steiermark, bezeichnet. Es wurde am 3. Oktober 2007 eröffnet und verfügt über 20.000 Quadratmeter Verkaufs- und Büroflächen, die von rund 70 Geschäften und Lokalen genutzt werden.

Der Gemeinderat der Stadt Leoben beschloss im Jahr 2005 gegen die Stimmen der drei KPÖ-Ratsmitglieder, das zuletzt als Justizanstalt genutzte. frühere, im 13. Jahrhundert erbaute Dominikanerkloster und umliegende Flächen im Zentrum des Ortes zu einem Einkaufszentrum zu entwickeln.[1] Zum Bau und Betrieb wurde die Leoben City Shopping Errichtungs- und Betriebs GmbH gegründet, an der die Cobra Jean Handels-GmbH des Unternehmers Jean-Erich Treu, die Stadt Leoben und Treu selbst im Verhältnis 60:30:10 beteiligt sind.[2] Die rund 70 Millionen Euro teuren Baumaßnahmen begannen im Mai 2006; als Architekt fungierte Hans-Heinrich Brunner. Mit der Inbetriebnahme des Einkaufszentrums am 3. Oktober 2007 wurde zugleich das Straßenverkehrskonzept der Leobener Innenstadt geändert.

Ankermieter des LCS sind Media Markt, H&M, C&A, Marionnaud Parfumeries und Eurospar.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadtmagazin Leoben, Ausgabe September 2005
  2. Mitteilungsblatt der Region Leoben, September 2005

Weblinks[Bearbeiten]

47.38209362388915.095627903889Koordinaten: 47° 22′ 56″ N, 15° 5′ 44″ O