Lhozhag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Kreises Lhozhag (rosa) im Regierungsbezirk Shannan (gelb)
Tibetische Bezeichnung
Tibetische Schrift:
ལྷོ་བྲག་རྫོང་
Wylie-Transliteration:
lho brag rdzong
Offizielle Transkription der VRCh:
Lhozhag
THDL-Transkription:
Lhodrak
Andere Schreibweisen:
Lhodrag
Chinesische Bezeichnung
Vereinfacht:
洛扎县
Pinyin:
Luòzhā Xiàn

Lhozhag (Lhodrag) ist ein Kreis des Regierungsbezirks Shannan des Autonomen Gebiets Tibet der Volksrepublik China. 1999 zählte er 18.091 Einwohner.[1]

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus zwei Großgemeinden und vier Gemeinden zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.):

  • Großgemeinde Luozha 洛扎镇
  • Großgemeinde Lakang 拉康镇

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gyidui-Gräbergruppen der Tubo-Dynastie (chin. Jidui Tubo muqun) und das Serkagotog-Kloster (chin. Sekagutuo si) stehen seit 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

28.39611111111191.130555555556Koordinaten: 28° 24′ N, 91° 8′ O