Lindsey Davis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lindsey Davis (* 1949 in Birmingham) ist eine britische Schriftstellerin, die vor allem für ihre historischen Kriminalromane um den römischen Detektiv Marcus Didius Falco bekannt ist.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach einem Studium der Englischen Literatur am College Lady Margaret Hall (Universität Oxford) trat sie in den Staatsdienst ein, den sie nach dreizehn Jahren wieder verließ. Nachdem ein von ihr geschriebener Liebesroman beim Wettbewerb um den Georgette Heyer Historical Novel Prize 1985 den zweiten Platz erreicht hatte, entschied sie sich für eine Karriere als Schriftstellerin und schrieb zunächst Fortsetzungs-Liebesromane für die britische Frauenzeitschrift Woman’s Realm.

Ihr Interesse für Geschichte und Archäologie führte zu einem historischen Roman über den römischen Kaiser Vespasian und seine Geliebte Antonia Caenis (The Course of Honour, dt. Die Gefährtin des Kaisers), für den sie aber keinen Verleger fand. Sie versuchte es erneut mit einem in der gleichen Epoche spielenden Kriminalroman, The Silver Pigs (dt. Silberschweine). Diesem 1989 erschienenen, sehr erfolgreichen Roman um den römischen Ermittler Marcus Didius Falco ließ sie bis 2010 19 Fortsetzungen und ein Begleitbuch folgen. Auch ihr zuerst geschriebener Roman um Vespasian erschien schließlich 1998 im Druck.

Nach zwei anderen historischen Romanen, die 2009 und 2012 erschienen, begann Davis 2013 eine neue Serie historischer Kriminalromane um die römische Ermittlerin Flavia Albia, Falcos Adoptivtochter.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Marcus Didius Falco-Serie
Flavia Albia-Serie
  1. The Ides of April. Hodder & Stoughton, London 2013, ISBN 978-1-4447-5581-7.
  2. Enemies at home. Hodder & Stoughton, London 2014, ISBN 978-1-4447-6660-8.
Andere

Literatur[Bearbeiten]

  • Carl E. Rollyson: Critical survey of mystery and detective fiction. Band 2: Lindsey Davis - Rupert Holmes. Salem Press, Passadena, Calif. 2008, ISBN 978-1-58765-399-5.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Nach Aussage des Verlags (Stand 2014) ist keine Übersetzung ins Deutsche geplant.

Weblinks[Bearbeiten]