Liste der Nummer-eins-Hits in den Cash Box Charts (1953)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Die Cash Box Charts waren zu dieser Zeit Liedcharts, die Angabe eines einzelnen Interpreten ist irreführend. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in den amerikanischen Cash Box Charts im Jahr 1953. Es gab in diesem Jahr 16 Nummer-eins-Singles.

Singles
  • Joni JamesWhy Don'T You Believe Me
    • 4 Wochen (13. Dezember 1952 – 9. Januar 1953)
  • Jimmy BoydI Saw Mommy Kissing Santa Claus
    • 2 Wochen (10. Januar – 16. Januar)
  • Perry ComoDon't Let The Stars Get In Your Eyes
    • 3 Wochen (17. Januar – 6. Februar)
  • Teresa BrewerTill I Waltz Again With You
    • 6 Wochen (7. Februar – 20. März)
  • Patti PageThe Doggie In The Window
    • 7 Wochen (21. März – 8. Mai)
  • Percy Faith & his OrchestraSong From "Moulin Rouge
    • 8 Wochen (9. Mai – 3. Juli)
  • Eddie FisherI'M Walking Behind You
    • 6 Wochen (4. Juli – 14. August)
  • Perry ComoNo Other Love
    • 1 Woche (15. August – 21. August)
  • Les Paul & Mary FordVaya Con Dios
    • 2 Wochen (8. August – 4. September, insgesamt 5 Wochen)
  • June ValliCrying in the Chapel
    • 1 Woche (5. September – 11. September)
  • Les Paul & Mary FordVaya Con Dios
    • 1 Woche (12. September – 18. September, insgesamt 5 Wochen)
  • June Valli, Darrell Glenn, Rex Allen, The OriolesCrying in the Chapel
    • 2 Wochen (19. September – 2. Oktober)
  • The Ames BrothersYou, You, You
    • 1 Woche (3. Oktober – 9. Oktober)
  • Les Paul & Mary FordVaya Con Dios
    • 2 Wochen (10. Oktober – 23. Oktober, insgesamt 5 Wochen)
  • Stan FrebergSt. George And The Dragonet
    • 3 Wochen (24. Oktober – 13. November)
  • Tony BennettRags To Riches
    • 1 Woche (11. November – 20. November, insgesamt 5 Wochen)
  • Julius La RosaEh, Cumpari
    • 1 Wochen (21. November – 27. November)
  • Tony BennettRags To Riches
    • 4 Wochen (11. November – 25. Dezember, insgesamt 5 Wochen)
  • Eddie Fisher, Eddie CalvertOh! My Pa-Pa
    • 6 Wochen (26. Dezember 1953 – 5. Februar 1954, insgesamt 8 Wochen; → 1954)

 

Weblinks[Bearbeiten]