Liuxingchui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liuxingchui
Meteor hammer.JPG
Angaben
Waffenart: Schlagwaffe
Bezeichnungen: Meteorhammer, Liuxin Chui, Shang Bao, Liu Xing Shui, Dai Chui
Verwendung: Waffe, traditionelle Waffe
Ursprungsregion/
Urheber:
China
Verbreitung: Weltweit
Gesamtlänge: ca. 300 cm
Gewicht: ca. 3 kg
Griffstück: Seil
Besonderheiten: Der Liuxingchui wird in Kampfsportarten wie dem Shaolin Kung Fu benutzt.
Listen zum Thema

Die Liuxingchui (chinesisch 流星錘 / 流星锤Pinyin liúxīng chuí ‚Meteorhammer‘, englische und deutsche Bezeichnung: Meteorhammer, außerdem: Liuxin Chui, Shang Bao, Liu Xing Shui, Dai Chui) ist eine mittelalterliche chinesische Schlagwaffe.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Liuxingchui besteht aus einem oder zwei Gewichten aus Bronze, die an einem Seil befestigt oder durch eine Kette miteinander verbunden sind. Die Gewichte sind bis etwa drei Kilogramm schwer, das Seil bis etwa drei Meter lang. Das Gewicht und der Name der Waffe variieren je nach Herstellungsort.

Anwendung[Bearbeiten]

Man benutzt die Waffe, indem man das Gewicht durch Wirbeln um den Körper in Bewegung setzt und dadurch dessen Schwunggeschwindigkeit erhöht. Der Vorteil einer Liuxingchui ist seine Geschwindigkeit, seine Reichweite und dass man ihn verdeckt tragen kann. Dadurch ist es möglich, plötzliche Angriffe auszuführen und damit den Gegner zu überraschen. Der Angriff mit der Liuxingchui ist sehr schwer vorauszusehen, da der Träger der Waffe sie mit hoher Geschwindigkeit um Hals, Arme, Rumpf und Beine schwingen lassen kann. Der Angriff kann in jedem Winkel und aus jeder Richtung erfolgen. Mit der Liuxingchui ist es möglich zu schlagen, einen Angriff zu parieren, oder den Gegner zu entwaffnen. Bei einer Liuxingchui mit zwei Gewichten ist es möglich, mit einer Liuxingchui anzugreifen und mit dem anderen gleichzeitig abzuwehren oder den Gegner zu entwaffnen.

Derzeit wird die Liuxingchui in vielen bekannten Kampfsportarten verwendet, zum Beispiel in dem bekannten Shaolin Kung Fu der chinesischen Mönche.

Siehe auch[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

Die Liuxingchui sieht man oft in asiatischen Kampfkunst- Filmen. Die dort gezeigten Arten sind nicht immer historisch richtig. Die Verwendung ist zumeist korrekt wiedergegeben.

Weblinks[Bearbeiten]