Longueuil–Université-de-Sherbrooke (Metro Montreal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf die Bahnsteige

Longueuil–Université-de-Sherbrooke ist eine U-Bahn-Station in Longueuil, einem Vorort von Montreal. Sie ist die einzige Metrostation dieser Stadt und die östliche Endstation der gelben Linie 4, die in die Montrealer Innenstadt führt. Im Jahr 2006 nutzten 7.002.170 Fahrgäste die Station, die somit die am fünftmeisten frequentierte der Metro Montreal ist.[1]

Bauwerk[Bearbeiten]

Außenansicht
Eingang zum Terminus de Longueuil

Die von Jean Dumontier entworfene und von der Société de transport de Montréal betriebene Station befindet sich südlich des Stadtzentrums von Longueuil, unweit der Pont Jacques-Cartier und der Autoroute 20. Der Zugang zur Station erfolgt über das darüber liegende Einkaufszentrum Place Charles-Lemoyne. Die Bahnsteigebene umfasst zwei Seitenbahnsteige in 4,3 Metern Tiefe. Somit ist Longueuil neben Angrignon die am wenigsten tief gelegene Station der Metro Montreal. Die Entfernung zur benachbarten Station Jean-Drapeau beträgt 1572,10 Meter (von Stationsende zu Stationsanfang gemessen).[1] Im Vergleich zum übrigen Metronetz ist die Architektur, abgesehen von einem abstrakten Wandrelief, wenig ansprechend.

In den Gebäudekomplex aus Einkaufszentrum und Metrostation integriert ist der Busbahnhof Terminus de Longueuil. Er wird von der Verkehrsgesellschaft Agence métropolitaine de transport betrieben und dient als Endstation von über 60 Buslinien. Diese erschließen die Stadt Longueuil und weitere Gemeinden in der Region Rive-Sud. Hinzu kommen mehrere Fernbuslinien. Zum großen Verkehrsaufkommen der Station trägt auch ein Park and ride mit 2370 Parkplätzen bei.[2] Skywalks verbinden den Stationskomplex mit benachbarten Gebäuden. Dazu gehören ein Campus der Université de Sherbrooke, das Gemeindegericht von Longueuil sowie verschiedene Verwaltungsgebäude und Wohnhochhäuser.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Eröffnung der Station erfolgte am 31. März 1967, zusammen mit der gelben Linie nach Montreal.[3] Fast vier Jahrzehnte lang trug sie den Namen Longueuil. Dieser Stadtname leitet sich von Charles le Moyne de Longueuil et de Châteauguay (1626–1685) ab, dem örtlichen Seigneur im 17. Jahrhundert. Am 26. September 2003 erhielt die Station den Zusatz Université-de-Sherbrooke, auf Wunsch der Universität, die seit 1989 über einen zweiten Campus in Longueuil verfügt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Longueuil–Université-de-Sherbrooke (Metro Montreal) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Station Jean-Drapeau - historique et faits divers. metrodemontreal.com, abgerufen am 13. Februar 2012 (französisch).
  2. Terminus Longueuil. metrodemontreal.com, abgerufen am 13. Februar 2012 (französisch).
  3. Montreal Metro. urbanrail.net, abgerufen am 13. Februar 2012 (englisch).
Vorherige Station Metro Montreal
(Liste der Stationen)
Nächste Station
Jean-Drapeau
← Berri-UQAM
   Linie 4 (gelb)   

45.52562-73.52251Koordinaten: 45° 31′ 32″ N, 73° 31′ 21″ W