MEKO 140

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ThyssenKruppLogo.svg Blohm + Voss MEKO 140-Klasse
ArgentinienArgentinien Argentinien Espora
-Klasse
ARA Espora (P-41)
ARA Espora (P-41)
Übersicht
Typ Fregatte/Korvette
Einheiten ARA Espora (P-41)

ARA Rosales(P-42)
ARA Spiro(P-43)
ARA Parker (P-44)
ARA Robinson (P-45)
ARA Gómez Roca (P-46)

Bauwerft

Planung: Blohm + Voss, Hamburg
Ausführung: AFNE Rio Santiago Schiffswerft La Plata

Bestellung 1970er Jahre
Auslieferung 1985–2001
Dienstzeit

seit 1985

Technische Daten
Verdrängung

1.790 ts

Länge

91,2 m

Breite

11,1 m

Tiefgang

4,5 m

Besatzung

100

Antrieb
Geschwindigkeit

27 Knoten

Reichweite

4.000 nmi bei 18 kn

Bewaffnung
Hubschrauber

Serie 1:
Landeplatz für 1 × Eurocopter AS555 oder 1 × Alouette III
Ab Serie 2 mit Teleskophangar

Die MEKO 140-Klasse ist eine Kriegsschiffklasse der Deutschen ThyssenKrupp Marine Systems AG. Die Klasse gehört zu der MEKO Schiffsreihe und wurde in den 1970er Jahren von der Werft Blohm + Voss entwickelt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Klasse MEKO 140 war die zweite der MEKO Schiffsreihe, nach der MEKO 360 Klasse. Das Konzept sah Schiffe in Fregattengröße vor, die einfach für jeden Kunden neu angepasst werden konnten.

Die ersten drei der insgesamt sechs Schiffe dieser Klasse die in Auftrag gegeben wurde, war die Argentinische Espora-Klasse die am 1. August 1979 bestellt wurde. Die Klasse entsprach dem Entwurf MEKO 140 A16. Die Schiffe wurden in Hamburg entwickelt, aber in Argentinien auf der AFNE Rio Santiago Schiffswerft in La Plata gebaut. Argentinien klassifizierte die Schiffe als Korvetten. Die erste Serie umfasste die Schiffe:

  • ARA Espora (P-41)
  • ARA Rosales (P-42)
  • ARA Spiro (P-43)

Ab 1983 wurde eine zweite Serie von Schiffen gebaut. Die letzten zwei Schiffe wurden wegen Budgetproblemen auf Seiten Argentiniens erst 2001 endgültig fertiggestellt und ausgeliefert.

  • ARA Parker (P-44)
  • ARA Robinson (P-45)
  • ARA Gómez Roca (P-46)

Bilder[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Englischsprachige Wikipedia:
    • MEKO 140, 22. Juni 2008, 18:52 UTC. (abgerufen 24. November 2008)
    • Espora class frigate, 22. Juni 2008, 18:54 UTC. (abgerufen 24. November 2008)
  • MEKO 140 A16 corvettes auf deagel.com, 22. November 2008 (abgerufen 24. November 2008)