Magdalena de Kino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Magdalena de Kino ist eine Stadt mit 24.447 Einwohner im mexikanischen Bundesstaat Sonora.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gegend, die heute den Stadtbezirk bildet, wurde von den Papago- und Pima-Indianern bewohnt. Die Stadt wurde am Anfang des 17. Jahrhunderts vom Baptisten-Leutnant Juan Escalante gegründet. Benannt wurde sie nach Eusebius Franz Kuehn (sein Familienname wurde im Spanischen mit Kino wiedergegeben), der zur Gründungszeit eine wichtige Rolle spielte.

Tourismus[Bearbeiten]

In der Stadt befinden sich sechs Hotels und sechs Gaststätten. Sehenswürdigkeiten sind die Kirche von Santa Maria, das Mausoleo del Padre und die Plaza Jardín Benito Juárez.

30.627777777778-110.96055555556Koordinaten: 30° 38′ N, 110° 58′ W