Magnus Swartling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magnus Swartling Curling
Geburtstag 19. Februar 1970
Geburtsort Uppsala
Karriere
Nation SchwedenSchweden Schweden
Status unbekannt
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 3 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 2 × Gold 4 × Silber 1 × Bronze
Curling-WeltmeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Gold 1997 Bern
Silber 1998 Kamloops
Silber 2000 Glasgow
Gold 2001 Lausanne
Gold 2004 Gävle
Curling-EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Gold 1998 Flims
Bronze 2000 Oberstdorf
Gold 2001 Vierumäki
Silber 2002 Grindelwald
Silber 2003 Courmayeur
Silber 2004 Sofia
Silber 2005 Garmisch-Partenkirchen
letzte Änderung: 2. März 2010

Magnus Swartling (* 19. Februar 1970 in Härnösand) ist ein schwedischer Curler.

Swartling gewann die Curling-Europameisterschaft der Jahre 1998 und 2001. Die Silbermedaille gewann er in den Jahren 2002 bis 2005 und im Jahr 2000 gewann er die Bronzemedaille.

Die Curling-Weltmeisterschaft konnte Swartling bereits dreimal gewinnen. Als Sieger verließ er 1997, 2001 und 2004 die Eisfläche. Die Silbermedaille gewann er 1998 und 2002.

Als Second nahm Swartling an den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City und den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin teil. Die Mannschaft belegte 2002 den vierten Platz und 2006 den achten Platz.