Mangelwirtschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mangelwirtschaft ist ein Begriff, der auf den ungarischen Wirtschaftswissenschaftler János Kornai zurückgeht und zur Beschreibung der Wirtschaftsordnung der realsozialistischen Staaten benutzt wurde. In einer Mangelwirtschaft fehle es vor allem an nachgefragten Waren, während genug Geld zum Kauf dieser Waren vorhanden sei.

Schlange vor einem Geschäft in Polen in den 1980er Jahren

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]