Manuel & Pony

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Das Lied von Manuel
  DE 5 18.08.1979 (27 Wo.) [1]
  AT 14 15.11.1979 (12 Wo.) [2]
  CH 7 02.12.1979 (5 Wo.) [3]
[1]

[2]

[3]

Manuel & Pony war eine deutsche Kinderband, die von den Produzenten Kurt Feltz und Heinz Gietz um den Sopransänger Achim Rodewald gebildet wurde. Kurzzeitig bekannt wurde sie im Sommer 1979 mit dem Lied von Manuel.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Achim Rodewald (* 3. Juli 1965 in Bensberg)
  • Silke Back (* 1966)
  • Anke Engelke (* 21. Dezember 1965 in Montréal)
  • Beate Humpert (* 1965)
  • Eva Albach (* 1963)
  • Achim Back

Werdegang[Bearbeiten]

Rodewald war Mitte der 1970er-Jahre Mitglied des Kinderchors Die Sonntagskinder. Unter der Leitung von Rudolf Becher entstanden mehrere LPs und der Chor wurde vom ZDF wiederholt in Fernsehshows eingeladen. Dank seiner hellen Sopranstimme übernahm Rodewald nach kurzer Zeit Soloparts innerhalb des Chores.

Bei den Fernsehauftritten entdeckte das Produzententeam Kurt Feltz und Heinz Gietz den Jungen. Sie luden ihn 1978 ein, gemeinsam mit Caterina Valente den Song Manuel aufzunehmen. Die Aufnahme entwickelte sich zu einem unerwarteten Erfolg für Valente. Zum ersten Mal seit 14 Jahren erreichte sie wieder die deutschen Singlecharts. Es folgten Auftritte in der ZDF-Hitparade und in Musik ist Trumpf. Bei der Verleihung des Goldenen Ehrenlöwen von RTL trat sie 1978 in der Dortmunder Westfalenhalle zusammen mit Rodewald vor über 20.000 Zuschauern auf.

Feltz und Gietz, die die Popularität des Jungen erkannt hatten, bauten um ihn den Kinderchor Pony auf. Gemeinsam entstand Das Lied von Manuel. In dem Song thematisieren die Kinder das Schicksal eines spanischen Einwandererjungen, der anfänglich bei den Kindern seiner Nachbarschaft auf Ablehnung stößt. Erst als er für die Behandlung eines kranken Kindes ein Benefizkonzert gibt, gelingt es ihm, Freundschaften zu schließen. Die Aufnahme entwickelte sich zu einer der erfolgreichsten Singles des Jahres 1979. Sie stieg bis auf Platz 5 der deutschen Charts und hielt sich insgesamt 13 Wochen in den Top Ten. Im November 1979 erreichte sie Platz 1 der ZDF-Hitparade.

Nach diesem Erfolg nahm der Musikproduzent Ralph Siegel Rodewald unter seine Fittiche und produzierte mit ihm bis zu dessen Stimmbruch zwei Langspielplatten. Die vier Mädchen traten noch eine Weile unter dem Namen Chris & Pony auf.

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Hit-Bilanz, deutsche Chart-Singles auf CD-Rom, Taurus Press
  2. a b Manuel & Pony in den österreichischen Charts
  3. a b Manuel & Pony in der Schweizer Hitparade

Weblinks[Bearbeiten]