Manuel Esquivel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manuel Esquivel (* 2. Mai 1940) ist ein Politiker Belizes.

Leben[Bearbeiten]

Er wurde zur Zeit der Kolonialherrschaft in Belize City geboren. Sein Studium in Physik absolvierte er an der Loyola University New Orleans in New Orleans (Vereinigte Staaten). Nach seinem Bachelor-of-Science-Abschluss ging er später an der Universität Bristol im Vereinigten Königreich erneut physikalischen Studien nach. Heute trägt er die Ehrendoktorwürde der Loyola University.

Esquivel führte die United Democratic Party und war zwischen 1984 und 1989 sowie zwischen 1993 und 1998 Premierminister von Belize.

Weblinks[Bearbeiten]