Mark Aronoff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mark Aronoff (* 9. Januar 1949 in Montreal) ist ein Gelehrter der Sprachmorphologie und Professor an der Stony Brook University im US-amerikanischen Bundesstaat New York.

Aronoff erlangte 1974 am MIT den akademischen Grad des Doctor of Philosophy, wobei ihm seine Dissertation (Word Formation in Generative Grammar, 1974) den Spitznamen „Vater der modernen Morphologie“ einbrachte.

Aronoff war 2005 Präsident der Linguistic Society of America (etwa: Amerikanische Linguistische Gesellschaft) und war von 1995 bis 2001 Herausgeber der Zeitschrift der Vereinigung: Language. 2013 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Inhalt der Dissertation, Werdegang, Bedeutung, Herkunft
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.