Marya Zaturenska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marya Zaturenska (* 12. September 1902 in Kiew; † 19. Januar 1982 in Shelburne Falls) war eine amerikanische Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten]

Die aus Russland stammende Zaturenska siedelte 1910 in die USA über und nahm dort ein Studium an der University of Wisconsin-Madison auf. Sie erhielt 1912 die amerikanische Staatsbürgerschaft und heiratete 1925 den Lyriker Horace Gregory.

Zusammen mit ihrem Mann gab sie verschiedene Anthologien heraus, darunter 1946 das Werk A history of American poetry, 1900–1940. Bekannt wurde Zaturenska durch den 1937 herausgebrachten Gedichtband Cold morning sky, für den sie 1938 mit dem Pulitzer-Preis für Poesie ausgezeichnet wurde.

Neben zahlreichen Gedichtbänden wie Threshold and hearth (1934) oder The listening landscape (1941) verfasste sie 1949 auch eine Biographie, in der sie das Leben der Christina Georgina Rossetti beschrieb. Ihr letztes Werk war der 1974 erschienene Gedichtband The hidden waterfall.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Hornung (Hrsg.): Lexikon amerikanische Literatur. Meyers Lexikonverlag, Mannheim 1992, Seite 365, ISBN 3-411-07701-8