Maskenbildner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arbeitsutensilien eines Maskenbildners am Theater
Maske für Filmaufnahmen

Maskenbildner ist ein Beruf im Filmkunst- und Theaterbereich, dessen Aufgabenfeld über das des Visagisten hinausreicht. Die Tätigkeit eines Maskenbildners wird im Fachjargon auch als Maske machen“ bezeichnet, sein Arbeitsbereich „die Maske“ genannt.

Maskenbildner sind beim Film, Theater, Musical, an der Oper und überall dort beschäftigt, wo Menschen in der Öffentlichkeit ein spezielles Aussehen brauchen. Ihr Beruf ist dem des Visagisten ähnlich, aber nicht gleich: Visagisten sind insbesondere für das Schminken im Bereich Braut-, Abend-, Gala- und Laufsteg-Make-up zu finden. Natürlich gibt es dabei Ausnahmen und Überschneidungen.

Ein Maskenbildner ist üblicherweise für das Schminken und Frisieren von Darstellern beim Theater, der Oper, Musical, Film und Fernsehen zuständig. Die Tätigkeiten umfassen nicht nur das Schönschminken, sondern auch das optische Verändern des Darstellers in andere Gestalten, z.B. eines jungen Menschen in einen alten Menschen, in ein Monster, in eine andere Person etc. Dazu benutzen Maskenbildner spezielles Bühnen-Make-up und teilweise auch meist selbst angefertigte Gesichts- und Körperteile, sogenannte "Prosthetiks". Sie arbeiten auch mit Modelliermasse, um beispielsweise Narben oder Wunden anzufertigen, sowie weiteren Hilfsmitteln, um Menschen äußerlich zu verändern (falsche Bärte oder Glatzen). Maskenbildner sind auch für die Herstellung von Perücken, Haarteilen und Bärten zuständig sowie für das Frisieren und Pflegen dieser.

Ausbildung[Bearbeiten]

Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Seit 2003 ist der Beruf des Maskenbildners in Deutschland staatlich anerkannt und die Ausbildung ist auf drei Jahre nach dem dualen Ausbildungssystem festgeschrieben. Daneben gibt es schulische Ausbildungen an Berufsfachschulen.

Das Studium wird an staatlichen oder privaten Hochschulen angeboten. An der Hochschule für Bildende Künste Dresden wird für die Aufnahme des Studiums ein neunmonatiges Praktikum in einem Schauspielhaus verlangt. Die Hochschule für Musik und Theater in München bietet seit 2006 mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding den Bachelor-Studiengang Maskenbild an, der mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen wird.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Maskenbildner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Bundesvereinigung Maskenbild e.V., ein Zusammenschluss freischaffender Maskenbildner
  • [1], häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Beruf des Maskenbildners / der Maskenbildnerin
  • [2], Berufsinformationen von der Agentur für Arbeit