Matala (Angola)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matala
Matala (Angola)
Matala
Matala
Koordinaten 14° 44′ S, 15° 2′ O-14.73056992277815.03669Koordinaten: 14° 44′ S, 15° 2′ O
Basisdaten
Staat Angola

Provinz

Huíla
Município Matala
Comuna Matala
Höhe 1237 m
Fläche 9065 km²
Einwohner 221.000 (2014)
Dichte 24,4 Ew./km²
Politik
Bürgermeister Miguel Paiva Vicente[1]

Matala ist eine Stadt in der Provinz Huíla im Südwesten Angolas. Sie liegt am Fluss Cunene. Nahe Matala gibt es am Cunene ein Wasserkraftwerk.

Während des Bürgerkrieges in Angola flohen Binnenvertriebene nach Matala.

Verwaltung[Bearbeiten]

Matala ist Sitz eines gleichnamigen Kreises (Município) in der Provinz Huíla. Der Kreis umfasst eine Fläche von 9065 km² und hat etwa 221.000 Einwohner (Schätzung 2014)[1] In der Stadt Matala leben nach Berechnungen (2010) 33.998 Menschen.[2] Die Volkszählung 2014 soll fortan für gesicherte Bevölkerungsdaten sorgen.

Vier Gemeinden (Comunas) liegen im Kreis Matala:

Verkehr[Bearbeiten]

Matala liegt an der Namibebahn. Die Stadt verfügt über einen Flughafen mit dem ICAO-Code FN18.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Artikel vom 9. April 2014 zur Ankündigung neuer öffentlicher Einrichtungen im Kreis Matala, staatliche Nachrichtenagentur ANGOP, abgerufen am 24. April 2014
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWorld Gazetteer: Matala. Abgerufen am 9. Januar 2010.