McMurdo-Schelfeis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

-78166.5Koordinaten: 78° 0′ 0″ S, 166° 30′ 0″ O

Karte: Antarktis
marker
McMurdo-Schelfeis
Magnify-clip.png
Antarktis

Das McMurdo-Schelfeis ist derjenige Teil des Ross-Schelfeises, der vom McMurdo-Sund und der Ross-Insel im Norden und Minna Bluff im Süden begrenzt wird. Studien zeigen, dass die Schelfeistafel sich relativ deutlich vom Ross-Schelfeis unterscheidet und eine individuelle Benennung verdient. A. J. Heine, der 1962/63 Forschungen unternahm, schlug den Namen für die Tafel zwischen der Ross-Insel, der Brown-Halbinsel, Black Island und White Island vor. Das Advisory Committee on Antarctic Names erweiterte in der Folge den Anwendungsbereich des Namens in Richtung Süden.

Weblinks[Bearbeiten]