Melbourne Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

Melbourne Island
Gewässer Queen Maud Gulf
Inselgruppe Kanadisch-arktischer Archipel
Geographische Lage 68° 30′ N, 104° 45′ W68.5-104.75104Koordinaten: 68° 30′ N, 104° 45′ W
Melbourne Island (Nunavut)
Melbourne Island
Länge 28 km
Breite 16 km
Fläche 381 km²
Höchste Erhebung 104 m
Einwohner (unbewohnt)

Melbourne Island (Inuktitut: Qitiqtaryuaq) ist eine unbewohnte Insel in der Kitikmeot-Region des kanadischen Territoriums Nunavut.

Sie liegt am südwestlichen Rand des Queen Maud Gulf. Westlich der Insel schließen sich die Minto Islands an. Nordwestlich von Melbourne Island befindet sich der Isthmus der Kent Peninsula. Nördlich von Melbourne Island liegt Victoria Island.

Melbourne Island hat eine ovale Gestalt. Sie ist von Seen und Sumpfgebieten überzogen. Die Fläche der Insel beträgt 381 km².[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Natural Resources Canada - The Atlas of Canada - Sea Islands