Mercedes-Benz M 119

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mercedes-Benz/AMG
1993 MB 500 SL R 129 Motor 1092.jpg
Hersteller: Mercedes-Benz/AMG
Produktionszeitraum: 1989 - 1999
Bauform: V, Achtzylinder
Motoren: 4,2 Liter (4196 cm³)
bis 6,0 Liter (5956 cm³)
Vorgängermodell: M 117
Nachfolgemodell: M 113

Der M 119 ist ein Ottomotor von Mercedes-Benz mit 8 Zylindern in V-Stellung und vier Ventilen je Zylinder. Verwendung fand er von 1989 bis 1999 in verschiedenen Mercedes-PKW der Ober- und oberen Mittelklasse.

Er basiert auf den Vorgängermotoren M 116 und M 117 und unterscheidet sich von diesen im Wesentlichen durch den Vierventil-Zylinderkopf mit zwei kettengetriebenen obenliegenden Nockenwellen je Zylinderbank, die die Ventile über Tassenstößel mit hydraulischem Ventilspielausgleich betätigen. Er besitzt eine zweistufige Phasenverstellung der Einlass-Nockenwellen. Es gab den M 119 mit den Hubräumen 4,2 Liter (4196 cm³) und 5,0 Liter (4973 cm³) serienmäßig sowie mit 6,0 Litern (5956 cm³) als AMG-Modell.

Zuerst kam er 1989 im Modell 500 SL der Baureihe R 129 auf den Markt, später auch in der Baureihe 124, in der S-Klasse Baureihe 140 und E-Klasse Baureihe 210.

Die 4,2 l Variante leistete je nach Ausführung 200 bis 210 kW, und die 5,0 Liter Variante 235 bis 240 kW.

Nachfolger war der M 113, der gemeinsam mit dem technisch verwandten V6-Motor M 112 entwickelt wurde.

Motordaten[Bearbeiten]

Motorbezeichnung Zylinderzahl Bohrung x Hub
[mm]
Hubraum
[cm3]
Verdichtung Leistung [kW]
bei Drehzahl [1/min]
Drehmoment [Nm]
bei Drehzahl [1/min]
M 119 E 42 8 92,0 x 78,9 4196 10,0 : 1 200 bei 5700 (US-Version) 400 bei 3900
11,0 : 1 205 bei 5700
210 bei 5700 410 bei 3900
M 119 E 50 96,5 x 85,0 4973 10,0 : 1 235 bei 5600 470 bei 3900
240 bei 5700 480 bei 3900
255 bei 5750 480 bei 3750–4250
M 119 E 60 100,0 x 94,8 5956 275 bei 5250 550 bei 4000
280 bei 5500 580 bei 3750

Einsatz[Bearbeiten]

M 119 E 42[Bearbeiten]

Verkaufsbezeichnung Baureihe Bauzeitraum
Hubraum: 4196 cm³, Leistung: 205 kW (279 PS) bei 5700/min, Drehmoment: 400 Nm bei 3900/min
400 E/E 420 W 124 1992–1995
S 420 Coupé/CL 420 C 140 1994–1998
S 420 W/V 140 1993–1998
E 420 W/S 210 1996–1998
Hubraum: 4196 cm³, Leistung: 210 kW (286 PS) bei 5700/min, Drehmoment: 410 Nm bei 3900/min
400 SE W/V 140 1991–1993

M 119 E 50[Bearbeiten]

Verkaufsbezeichnung Baureihe Bauzeitraum
Hubraum: 4973 cm³, Leistung: 235 kW (320 PS) bei 5600/min, Drehmoment: 470 Nm bei 3900/min
E 500 W 124 1993–1995
500 SL/SL 500 R 129 1992–1998
500 SEC/S 500 Coupé/CL 500 C 140 1992–1998
S 500 W/V 140 1993–1998
Hubraum: 4973 cm³, Leistung: 240 kW (326 PS) bei 5700/min, Drehmoment: 480 Nm bei 3900/min
500 E W 124 1990–1993
500 SL R 129 1989–1992
500 SE W/V 140 1991–1993
Hubraum: 4973 cm³, Leistung: 255 kW (347 PS) bei 5750/min, Drehmoment: 480 Nm bei 3750–4250/min
E 50 AMG W 210 1996–1997

M 119 E 60[Bearbeiten]

Verkaufsbezeichnung Baureihe Bauzeitraum
Hubraum: 5956 cm³, Leistung: 280 kW (381 PS) bei 5500/min, Drehmoment: 580 Nm bei 3750/min
E 60 AMG W 124 1993–1994
SL 60 AMG R 129 1993–1998
E 60 AMG W/S 210 1996–1998

M 119 E 63[Bearbeiten]

Verkaufsbezeichnung Baureihe Bauzeitraum
Hubraum: 6298 cm³, Leistung: 298 kW (405 PS) bei 5500/min, Drehmoment: 616 Nm bei 3600/min
E 60 AMG 6.3 W 210 1996–1998