Michel Fattal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michel Fattal (* 1954 in Alexandria, Ägypten) ist ein französischer Philosoph und Autor.

Leben[Bearbeiten]

Fattal ist Professor für alte und mittelalterliche Philosophie an der Universität Pierre Mendès-France in Grenoble, Frankreich.

Er behandelt das Prinzip des Logos in der griechischen Philosophie. Insbesondere die Werke Homers, Hesiods, Heraklits, Parmenides’, Platons, Aristoteles’, Chrysippos’ und Plotins sind seine Inspirationsquellen.

Fattal ist Autor mehrerer Werke über Platon, Plotin und die Neuplatonische Philosophie des Augustinus und al-Farabis. Er schreibt in französischer Sprache, seine Werke wurden hauptsächlich in die italienische und die polnische Sprache übersetzt.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Für eine neue Sprache des Sinns. Konvergenzen zwischen Orient und Okzident, Vorwort von P. Aubenque. Paris, Beauchesne, Bibliothek der Archive der Philosophie, 50, 1988.
  • Per un nuovo linguaggio della ragione. Convergenze tra Oriente e Occidente. italienische Übersetzung Cinesello Balsamo (Milano). Universo Filosofia, San Paolo 1999.
  • Logos. Miedzy Orientem A Zachodem. polnische Übersetzung. Wydawnictwo Ifis Pan (Institut der Philosophie und der Soziologie der polnischen Akademie der Wissenschaften), Warschau 2001.
  • Logos und Bild bei Plotin. L'Harmattan, Paris/ Montreal 1998.
  • Studien über Plotin. L'Harmattan, Paris/ Montreal 2000.
  • Die Philosophie von Platon 1. L'Harmattan, Paris/ Budapest/ Turin 2001.
  • Logos Gedanke und Wahrheit in der griechischen Philosophie. L'Harmattan, Paris/ Montreal/ Budapest/ Turin 2001.
  • Logos und Sprache bei Plotin und vor Plotin. L'Harmattan, Paris 2003.
  • Die Philosophie von Platon 2. L'Harmattan, Paris/ Budapest/ Turin 2005.
  • Ricerche sul Logos da Omero a Plotino Vita e Pensiero, Temi metafisici e problemi del pensiero antico. Studi e testi, 99, Milano 2005.
  • Plotin bei Augustinus. Der Einfluss Plotins auf die Gnostiker. Paris/ Budapest/ Turin 2006
  • Plotin angesichts Platons. Der Einfluss Plotins auf Augustinus und al-Farabi. Paris, L'Harmattan, Sparte Philosophie, 2007
  • Plotino, gli Gnostici e Agostino. italienische Übersetzung von Plotin angesichts Platons. Loffredo Editore, Skepsis, 20, Napoli 2008.
  • Aristote et Plotin dans la Philosophie Arabe. L'Harmattan, Sparte Philosophie, 2008.
  • Image, Mythe, Logos et Raison. L'Harmattan, Sparte Philosophie, 2009.
  • Le langage chez Platon. Autour du. Sophiste, (Die Sprache von Platon. Um den Sophist), L'Harmattan, Sparte Philosophie, 2009.
  • Saint Paul face aux philosophes épicuriens et stoïciens. L'Harmattan, Sparte Philosophie, 2010.
  • Paroles et actes chez Héraclite. Auf die theoretischen Grundlagen des moralischen Handelns. L'Harmattan, Ouverture Philosophique, Paris 2011.
  • Platon et Plotin. Relation, Logos, Intuition. L'Harmattan, Paris, Sparte Philosophie, 2013.
  • Paul de Tarse et le Logos, Commentaire philosophique de 1 Corinthiens, 1, 17-2, 16, L'Harmattan, Ouverture Philosophique, Paris 2014, ISBN 978-2-343-03032-6.