Michele Tito

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michele Tito (* 18. Juni 1920 in Triest; † 10. Juli 1968) war ein italienischer Leichtathlet.

Bei den Olympischen Spielen 1948 in London gewann Tito gemeinsam mit Enrico Perucconi, Carlo Monti und Antonio Siddi die Bronzemedaille in der 4-mal-100-Meter-Staffel hinter der US-amerikanischen und der britischen Mannschaft.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Michele Tito in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)