Mike Banks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mike Anthony Banks (auch "Mad Mike" genannt) ist ein afroamerikanischer Techno-Produzent aus Detroit. Er ist Kopf des Musikprojekts und Labels Underground Resistance. Banks war Mitglied der Members Of House-Crew und veröffentlichte Ende der 80er einen Track auf der Virgin/10 Compilation "Techno! - The New Dance Sound Of Detroit". Während einer Latters Radio Show lernte er Jeff Mills kennen. Die beiden entdeckten gemeinsame Vorlieben und Produktionsweisen elektronischer Musik. Am 2. November 1989 gründeten sie gemeinsam Underground Resistance (kurz UR).

Seit dem Ausstieg von Jeff Mills und Robert Hood im Jahr 1992 betreibt Mike Banks als einziges Gründungsmitglied Underground Resistance weiter fort (zusammen mit einigen neueren Mitgliedern). Banks hat seitdem viele neuere Künstler wie z. B. Suburban Knight (James Pennington), Drexciya und (DJ Rolando) betreut.

Sein Namensanhängsel "Mad" (dt. verrückt, wahnsinnig) rührt von Banks radikalen politischen und geschäftlichen Ansichten, die er konsequent vertritt. Banks ist es wichtig, dass die Käufer der Musikveröffentlichungen die dahintersteckende Philosophie (siehe Underground Resistance) sowie Techno als Kunstform (anstatt reiner Musik zum konsumieren) begreifen. Platten illustriert er oft mit Botschaften des Unknown Writer (Cornelius Harris). [1]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Sven Schäfer, Jesper Schäfers & Dirk Waltmann: Techno Lexikon, Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, 1998