Moffat (Dumfries and Galloway)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moffat
Koordinaten 55° 20′ N, 3° 26′ W55.333888888889-3.4386111111111Koordinaten: 55° 20′ N, 3° 26′ W
Moffat (Schottland)
Moffat
Moffat
Bevölkerung 2135 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town MOFFAT
Postleitzahlen­abschnitt DG10
Vorwahl 01683
Landesteil Scotland
Unitary authority Dumfries and Galloway
Britisches Parlament Dumfriesshire, Clydesdale and Tweeddale
Schottisches Parlament Dumfriesshire

Moffat ist ein Ort in der Unitary Authority von Dumfries and Galloway in Schottland mit 2.135 Einwohnern (Stand: 2001[1]).

Geschichte[Bearbeiten]

Moffat war lange Zeit ein Markt für den Wollhandel - eine 1875 gestiftete Widder-Statue erinnert bis heute daran.

Vom 19.Jhd. bis kurz nach dem 1. Weltkrieg war Moffat Schottlands wichtigstes Kurbad, dank des schwefelhaltigen Wassers der Umgebung. Noch heute residieren in Moffat viele Hotels.

Im Jahre 1935 geriet Moffat in die Schlagzeilen, als in einem Tümpel die Überreste zweier Leichen gefunden wurden. Die Identifizierung der Opfer führten zur Verurteilung des Mörders Buck Ruxton aus Lancaster (Lancashire) und waren ein Meilenstein der forensischen Gerichtsmedizin.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zensusergebnisse für Moffat online, abgerufen am 12. November 2010

Schottlandfieber: http://www.schottlandfieber.de/index.php/dumfries-orte/moffat

Dem Verbrechen auf der Spur - Tote erzählen ihre Geschichte (http://www.youtube.com/watch?v=osy-76Vztok)