Mosche Maja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mosche Maja (hebräisch ‏משה מאיה‎‎; * 3. August 1938 in Petach Tikwa) ist ein israelischer Rabbiner und ehemaliger Politiker.

Leben[Bearbeiten]

Er erhielt seine Semicha als Rabbiner und war als solcher in Yad Eliyahu bei Tel Aviv tätig.[1] Er war Knessetabgeordneter der Schas von 1992 bis 1996. Zudem war er stellvertretender Bildungsminister von 1992 bis 1993. Maja ist derzeit Schas-Rat der Torah-Weisen.[2][3] Er leitet die Zikron Moshe Jeschhiwa in Tel Aviv.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.knesset.gov.il/mk/eng/mk_print_eng.asp?mk_individual_id_t=154
  2. http://www.shas.org.il/Web/He/Council/Maya/Default.aspx
  3. Thirteenth Knesset: Government 25 Knesset website
  4. http://www.torahindex.com/en/inst/institutionsDetail.aspx?index=1&instID=2930