NAPA Auto Parts 200

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Autorennen in der NASCAR Nationwide Series auf dem Circuit Gilles-Villeneuve. Für das gleichnamige Rennen der Craftsman Truck Series im Jahre 1999 auf dem California Speedway, siehe San Bernardino County 200.
NAPA Auto Parts 200
Veranstaltungsort: Circuit Gilles-Villeneuve
Hauptsponsor: NAPA Auto Parts
Erstes Rennen: 2007
Distanz: 200,46 Meilen (322,6 km)
Anzahl Runden: 74
Ehemalige Namen:

Das NAPA Auto Parts 200 ist ein Autorennen der NASCAR Nationwide Series, welches auf dem Circuit Gilles-Villeneuve in Montreal, Kanada stattfindet. Es gab jedoch schon vorher ein Rennen, das diesen Namen trug.

Das NAPA Auto Parts 200 auf dem Circuit Gilles-Villeneuve wurde erstmals am 4. August 2007 ausgetragen. Es war nicht nur das erste Mal, dass die NASCAR in Montreal fährt, sondern gar das erste Rennen der NASCAR Nationwide Series in Kanada. Gewonnen wurde das Rennen von Kevin Harvick. Allerdings wurde dieser Sieg von unrühmlichen Ereignissen überschattet. Während einer Gelbphase überholte Robby Gordon Marcos Ambrose, welcher ersteren dann umdrehte und sich die Führung zurückholte. Gordon hätte sich nach Meinung der NASCAR während der Gelbphase zurückfallen lassen müssen, tat dies aber nicht, sondern rammte Marcos Ambrose kurz nach dem Neustart des Rennen und nahm diesem so die Siegchancen. Robby Gordon war danach zwar erster auf der Strecke, allerdings bereits disqualifiziert. Kevin Harvick war der glückliche Dritte, der den Sieg abstaubte.

Bisherige Sieger[Bearbeiten]