NGC 371

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offener Sternhaufen
NGC 371
NGC 371.jpg
Aufnahme des VLTs
Sternbild Tukan
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 01h 03m 25s [1]
Deklination -72° 04′ 24″ [1]
Erscheinungsbild
Winkelausdehnung 7,5' [2]
Rötung (Farbexzess E(B-V)) 0,037 [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit KMW [2]
Geschichte
Entdeckung James Dunlop
Datum der Entdeckung 1. August 1826
Katalogbezeichnungen
 NGC 371 • Mel 5 • Dun 31 • ESO 51-SC14 • GC 198 • h 2376 • Lindsay 71 • Kron 48 • Henize 1997
Aladin previewer

NGC 371 ist ein offener Sternhaufen in einem Emissionsnebel (HII-Region)[4] in der etwa 200.000 Lichtjahre entfernten kleinen Magellanschen Wolke. NGC 371 ist im Sternbild Tukan zu finden.

NGC 371 wurde am 1. August 1826 von dem schottischen Astronomen James Dunlop entdeckt. Die Sterne des offenen Sternhaufens entstehen aus dem leuchtenden Wasserstoff-Gas der HII-Region[4] Dieser Sternhaufen hat ungewöhnlich viele Veränderliche Sterne u.a. langsam pulsierende B Sterne (LPS).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: NGC 371 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SIMBAD Database
  2. a b Students for the Exploration and Development of Space
  3. NASA/IPAC Extragalactic Database (NED)
  4. a b ESO (2011) The Rose-red Glow of Star Formation, 30 March 2011 (abgerufen am 5. April 2011)