NGC 6888

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emissionsnebel
NGC 6888
CrescentBicolorHunterWilson.jpg
Emissionsnebel H-alpha/OIII
Sternbild Schwan
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 20h 12m 6,46s
Deklination +38° 21′ 17,9″
Erscheinungsbild
Scheinbare Helligkeit (visuell) +10 mag  
Winkelausdehnung 18' × 13'  
Ionisierende Quelle
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Milchstraße  
Entfernung  4.700 Lj
Durchmesser 25 Lj
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Datum der Entdeckung 15. Dezember 1792
Katalogbezeichnungen
 NGC 6888, LBN 203, H 4. 72, GC 4561

NGC 6888 ist ein Emissionsnebel im Sternbild Schwan, der 4.700 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Er wird auch Crescent Nebel, Sichelnebel oder Mondsichelnebel genannt. NGC 6888 wird von einem sogenannten Wolf-Rayet-Stern mit der Bezeichnung WR 136 beleuchtet. Vermutlich wurde ebenfalls das Gas des Nebels von ebendiesem Stern abgestoßen.


Entdeckung[Bearbeiten]

Der Emissionsnebel NGC 6888 wurde am 15. Dezember 1792 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: NGC 6888 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien