Nardaran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

40.55611111111150.005555555556Koordinaten: 40° 33′ N, 50° 0′ O

Karte: Aserbaidschan
marker
Nardaran
Magnify-clip.png
Aserbaidschan

Nardaran ist eine Stadtgemeinde in Aserbaidschan im Bezirk Baku, Stadtbezirk Sabunçu auf der Halbinsel Abşeron. Die Stadt hatte 2008 über 8.400 Einwohner.[1]

In der Stadt befindet sich die Burg Nardaran aus dem 14. Jahrhundert.

Die Stadt ist bekannt für die besonders strenggläubigen Einwohner, was sehr ungewöhnlich und selten unter der säkularisierten Bevölkerung des laizistischen Staates gilt. In den Jahren 2002 und 2006 kam es bei Demonstrationen zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deWorld Gazetteer über die größten Städte Aserbaidschans
  2. Overseas Security Advisory Council, Safety & Security Report: Unrest in Nardaran, Azerbaijan, Außenministerium der Vereinigten Staaten, 1. Februar 2006

Weblinks[Bearbeiten]