National Panhellenic Conference

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
leichte Verwechslung mit dem afroamerikanisch ausgerichteten National Pan-Hellenic Council
National Panhellenic Conference
gegründet 1902
Mitglieder 26
Verbreitung Nordamerika
Organisation Berufsverband

Die National Panhellenic Conference (NPC) wurde 1902 gegründet. Sie dient als Dachorganisation weiblicher Verbindungen (Sororities) unter den Fraternities und Sororities Nordamerikas.

Über die unabhängigen Greek-Letter Verbindungen sind Verbindungshäuser der NPC an 620 Fach- und Hochschulen der USA und Kanada vertreten. Es gibt über 4600 Verbindungsjahrgänge mit über 3,6 Millionen Mitgliedern weltweit.

Mitglieder[Bearbeiten]

Folgende Verbindungen sind Teil der National Panhellenic Conference

Geschichte[Bearbeiten]

Übergreifende Zusammenarbeit weiblicher Verbindungen gab es schon länger, infolge der weiteren Intensivierung wurde die Notwendigkeit für eine gemeinsame Dachorganisation erkannt. Daher luden 1902 die Mitglieder Alpha Phi Verbindung andere Verbindungen zu einer Konferenz am 24. Mai in Chicago ein. Eingeladen wurden Vertreterinnen von Pi Beta Phi, Kappa Alpha Theta, Kappa Kappa Gamma, Delta Gamma, Gamma Phi Beta, Delta Delta Delta, Alpha Chi Omega und Chi Omega. Die Vertreterinnen von Alpha Chi Omega und Chi Omega waren verhindert, die verbliebenen sieben Verbindungen gründete jedoch eine Dachorganisation, und halfen später bei der Einrichtung der National Interfraternity Conference 1909 für die männlichen Verbindungen, die spätere North-American Interfraternity Conference.

Am 12. November 1947 traten die Verbindungen der Association of Pedagogical Sororities der NPC bei, einige sind jedoch mittlerweile in anderen Dachorganisation geführt.

Weblinks[Bearbeiten]