Naval Aircraft Factory N3N

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naval Aircraft Factory N3N Canary
Eine N3N-3 des U.S. Marine Corps 1942
Typ: Schulflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Naval Aircraft Factory
Erstflug: August 1935
Indienststellung: 1936
Produktionszeit: Juni 1936 bis Januar 1942
Stückzahl: 997

Die Naval Aircraft Factory N3N ist ein zweisitziger Doppeldecker, der hauptsächlich als Schulflugzeug bei US Navy eingesetzt wurde. Gebaut wurde die N3N bei der Naval Aircraft Factory in Philadelphia. Sie wurde sowohl als Land- und als Wasserflugzeug gebaut. Die Wasserflugzeug-Variante hatte einen großen Zentralschwimmer, sowie zwei kleine Schwimmer an den Flügelenden. Das Landflugzeug hatte ein festes Fahrwerk. Die Flugzeugzelle war eine mit Stoff bespannte Metallkonstruktion.

Geschichte[Bearbeiten]

Angetrieben wurden die N3N von einem Wright R-760-2 Whirlwind-Sternmotor mit 235 PS. Viele dieser Motoren wurden auch bei der Naval Aircraft Factory gebaut.

Der Erstflug erfolgte im August 1935. Die Lieferungen an die US Navy begannen im Juni 1936. Insgesamt wurden 816 Exemplare bei der Naval Aircraft Factory gebaut. Im Zweiten Weltkrieg dienten sie weiter zur Pilotenausbildung. Zu dieser Zeit waren die Flugzeuge der Anfänger-Pilotenschulung der U.S. Navy komplett gelb gestrichen. Daher bekam die N3N den Namen "Canary" (Kanarienvogel), inoffiziell wurde sie auch als "Yellow Peril" (Gelbe Gefahr) bezeichnet.

Im Jahre 1941 wurden vier Maschinen an die US Coast Guard abgegeben. Die letzte Maschine wurde 1961 aus dem Dienst bei der US Naval Academy genommen.

Versionen[Bearbeiten]

N3N-Produktion 1937
N3N-3 des U.S. Marine Corps im Mai 1942
XN3N-1
Prototyp (BuNo 9991) mit R-790-Triebwerk
N3N-1
Serienversion mit 220 PS (164 kW) Wright R-790 Sternmotor, 179 wurden gebaut. Die letzten 20 wurden mit R-760-2 Motoren ausgerüstet.
XN3N-2
Prototyp (BuNo 0265) mit 240 PS (179 kW) Wright J-6-7 (U.S. Navy R-760-96) Sternmotor.
XN3N-3
Umbau der vierten N3N-1 (BuNo 0020) mit 240 PS (179 kW) Wright R-760-96 Sternmotor.
N3N-3
Serienversion mit 235 PS (175 kW) Wright R-760-2 Whirlwind Sternmotor, 816 wurden gebaut.

Technische Daten[Bearbeiten]

N3N-1 Wasserflugzeug der U.S. Navy
Kenngröße N3N-3
Länge 7,77 m
Spannweite 10,36 m
Tragflügelfläche 28,3 m²
Höhe 3,30 m
Antrieb Ein Wright R-760-2 Whirlwind-Sternmotor mit 235 PS (168 kW)
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h
Reichweite 756 km
Besatzung Fluglehrer und Flugschüler
Dienstgipfelhöhe 4935 m
Leermasse 948 kg
Max. Flugmasse 1266 kg

Literatur[Bearbeiten]

  • Daniel Ford: Sought-After Classic - N3N-3 Canary, often mis-identified, always loved!. In: AIR Enthusiast No.83, September/Oktober 1999, S. 68 - 71

Weblinks[Bearbeiten]