Neferetiabet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neferetiabet in Hieroglyphen
nfr
t
R15
t

Neferetiabet (Neferet iabet)
Nfr.t j3b.t
Nefret-Jabet 2500 BC statue (detail).jpg
Porträt der Neferetiabet (Detail einer Sitzstatue)

Neferetiabet war eine Prinzessin der altägyptischen 4. Dynastie. Ihre genaue Einordnung ist nicht ganz sicher, wahrscheinlich war sie aber eine Tochter von Pharao Cheops.

Grab[Bearbeiten]

Opfertafel aus dem Grab der Neferetiabet

Neferetiabet gehört die Mastaba G 1225 auf dem westlichen Gräberfeld der Cheops-Pyramide. Dort wurde eine sehr gut erhaltene Grabplatte mit Opfertischszene gefunden, die sich heute im Louvre befindet. Auch einige Statuetten aus der 6. Dynastie sollen von hier stammen, wahrscheinlicher ist allerdings, dass sie aus einem kleinen Grab in der Nähe dieser Mastaba stammen.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Aidan Dodson, Dyan Hilton: The Complete Royal Families of Ancient Egypt. The American University in Cairo Press, London 2004, ISBN 977-424-878-3, S. 52-61.
  • Berta Porter, Rosalind L. B. Moss: Topographical Bibliography of Ancient Egyptian Hieroglyphic Texts, Reliefs and Paintings. III. Memphis. 2. Auflage. Oxford University Press, Oxford 1974, S. 59-60 (PDF 30,5 MB)
  • George Andrew Reisner: A History of the Giza Necropolis. Volume I. Harvard University Press, Harvard 1942, S. 193, 203, 403-405, Fig. 200-201 (PDF; 249,8 MB)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Neferetiabet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. B. Porter, R. L. B. Moss: III. Memphis. S. 59-60.