Neil Asher Silberman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neil Asher Silberman (* 19. Juni 1950 in Boston, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Archäologe und Historiker. Er ist ein Absolvent der Wesleyan University in Middletown, Connecticut und hat sich an der Hebräischen Universität von Jerusalem auf die Archäologie des Nahen Ostens spezialisiert.

Er arbeitete von 2004 bis 2007 als Direktor am "Ename Center for Public Archaeology and Heritage Presentation" in Belgien, ist aber im Herbst 2007 in die USA zurückgekehrt, wo er u.a. als Mitherausgeber des renommierten Archaeology Magazine tätig ist.

Werke[Bearbeiten]

  • Israel Finkelstein / Neil A. Silberman: Keine Posaunen vor Jericho. Die archäologische Wahrheit über die Bibel [mit Aktenlage]. Beck, München 2002, dtv 2004, ISBN 3-423-34151-3
  • Israel Finkelstein / Neil Asher Silberman: David und Salomo. Archäologen entschlüsseln einen Mythos. Beck, München 2006, ISBN 3-406-54676-5
  • Neil Asher Silberman: Die Messias- Macher. Der Aufstand von Qumran und die Schriftrollen vom Toten Meer. Lübbe, 1999, ISBN 3-785-70776-2

Literatur[Bearbeiten]

  • Thomas Pola, Was bleibt von der älteren Geschichte Israels? Methodische und sachliche Bemerkungen zu neueren minimalistischen Positionen. In: Theologische Beiträge (ThBeitr) 34 (2003), Heft 5, 238–255, ISSN 0342-2372 (siehe auch Weblinks)
  • Dieter Vieweger, Rezension zu: Finkelstein, Silberman, Keine Posaunen vor Jericho, in: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 129 (2004) 1182-1186, ISSN 0040-5671
  • Thomas L. Thompson, Archaeology and the Bible Revisited: A Review Article, in: Scandinavian Journal of the Old Testament (SJOT) Vol. 20 (2006), No. 2, 286-313, ISSN 0901-8328

Weblinks[Bearbeiten]