New Zealand National Soccer League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

New Zealand National Soccer League bezeichnet eine Reihe von Fußballwettbewerben in Neuseeland, die zwischen 1970 und 2003 ausgetragen wurden und dessen Sieger neuseeländischer Fußballmeister wurde. 2004 wurde die National Soccer League durch die New Zealand Football Championship abgelöst, jedoch ist deren Status umstritten, da sie den Traditionsmannschaften keine Möglichkeit der Teilnahme bietet, da es sich um eine reine Franchise-Liga handelt.

1970 bis 1992[Bearbeiten]

Die erste Sportliga Neuseelands war 1970 die National Soccer League. Sie orientierte sich in ihrem Ablauf an den europäischen Profiligen, jedes Team spielte zweimal gegen jedes andere Team der Liga. Ein Sieg bedeutete zwei Punkte, ein Unentschieden einen Punkt. Der Tabellenführer am Ende der Saison war somit der neuseeländische Meister. Außerdem gab es eine Abstiegs- und eine Aufstiegsrunde, somit war die Liga theoretisch für jeden Verein Neuseelands erreichbar.

In der ersten Saison 1970 nahmen acht Teams teil. Drei Vereine stammten aus Nord- und drei aus Zentralneuseeland. Die vier startberechtigten Clubs Südneuseelands (Christchurch City, Rangers, Shamrock und Technical) schlossen sich zu Christchurch United zusammen. Der letzte Startplatz wurde durch zwei Entscheidungsspiele zwischen dem Viertplatzierten der Northern League (North Shore United) und dem Viertplatzierten der Central League (Hungaria) ausgespielt. Am Ende konnte sich Hungaria durchsetzen.

Die Endtabelle der ersten Fußballliga Neuseelands lautete wie folgt:

Verein Sp G U V Tore Diff. Punkte
01. Blockhouse Bay 14 10 2 2 40:16 +24 22
02. Eastern Suburbs 14 10 2 2 33:17 +16 22
03. Christchurch United 14 9 2 3 40:26 +14 20
04. Mt Wellington 14 7 3 4 35:33 +2 17
05. Stop Out 14 4 2 8 25:38 -13 10
06. Gisborne City 14 3 3 8 22:31 -9 9
07. Hungaria 14 3 3 8 24:36 -12 9
08. Western Suburbs 14 1 1 12 18:40 -22 3

Da im folgenden Jahr die Liga auf zehn Vereine erweitert wurde, vermied Western Suburbs den Abstieg. Erster Meister Neuseelands wurde Blockhouse Bay. Die National Soccer League existierte in dieser Form bis 1992:

Jahr Vereine Meister Zweiter Bemerkungen
1970 8 Blockhouse Bay Eastern Suburbs Erste Saison
1971 10 Eastern Suburbs Mt Wellington Hungaria und Miramar Rangers fusionierten zu Wellington City, Caversham, Maori Hill und Dunedin Technical zu Dunedin Suburbs.
1972 10 Mt Wellington Blockhouse Bay Mt Albert-Ponsonby kooperierten mit Eden und änderten ihren Namen zu Auckland City FC
1973 10 Christchurch United Mt Wellington
1974 10 Mt Wellington Christchurch United
1975 10 Christchurch United North Shore United
1976 10 Wellington Diamond United Mt Wellington
1977 12 North Shore United Stop Out Christchurch United änderten ihren Namen in Trans Tours United
1978 12 Christchurch United Mt Wellington Trans Tours United änderten ihren Namen zurück in Christchurch United
1979 12 Mt Wellington Christchurch United
1980 12 Mt Wellington Gisborne City
1981 12 Wellington Diamond United Dunedin City
1982 12 Mt Wellington North Shore United
1983 12 Manurewa North Shore United Für einen Sieg gab es ab 1983 drei Punkte
1984 12 Gisborne City Papatoetoe
1985 12 Wellington United Gisborne City Wellington Diamond United fusionierte mit Wellington City und spielte unter dem Namen Wellington City Diamond United, verkürzten diesen jedoch zu Wellington United
1986 12 Mt Wellington Miramar
1987 14 Christchurch United Gisborne City
1988 14 Christchurch United Mt Wellington
1989 14 Napier City Rovers Mt Maunganui
1990 14 Waitakere City Mt Wellington
1991 14 Christchurch United Miramar
1992 14 Waitakere City Waikato United Letzte Saison

1993 bis 1995[Bearbeiten]

Der Nachfolgewettbewerb der National Soccer League war die Superclub competition. Hieran nahmen 30 Vereine teil, die in drei Regionen eingeteilt wurden. Diese Vorrunde wurde gefolgt von einer Endrunde, in der die besten acht Teams einmal gegeneinander antraten. Die Sieger dieser Jahre waren:

  • Napier City Rovers (1993)
  • North Shore United (1994)
  • Waitakere City (1995)

Nach nur drei Jahren wurde dieser Modus jedoch wieder abgeschafft, da er den Vereinen keine finanzielle Sicherheit garantieren konnte.

1996 bis 1998[Bearbeiten]

Die neue Liga trug den Namen National Summer Soccer League und fand hauptsächlich während der Sommermonate statt. Die teilnehmenden Vereine wurde eingeladen, Kriterien waren u.a. die Finanzlage der Vereins und die Lage innerhalb Neuseelands. Am Ende der Saison fanden die Playoffs statt, durch welche der neuseeländische Meister ermittelt wurde. Der Sieger einer Partie erhielt vier Punkte, wenn dieser Sieg innerhalb der regulären Spielzeit erzielt werden konnte. Bei einem Sieg nach Elfmeterschießen bekam das siegreiche Team zwei Punkte, das unterlegene Team einen Punkt. Die Meister dieser Jahre waren:

  • Waitakere City (1996 und 1997)
  • Napier City Rovers (1998)

1999[Bearbeiten]

1999 wurde der neuseeländische Meister in einem Finalspiel ausgespielt. Dazu wurde die Northern Island Soccer League (NISL), sowie die Southern Island Soccer League (SISL) gegründet. Die Sieger dieser beiden Ligen spielten den Meister aus. In diesem Fall waren dies Central United (NISL) und Dunedin Technical (SISL). Das Endergebnis lautete 3:1 für Central United nach Verlängerung.

2000 bis 2003[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 wurde der alte Modus der Jahre 1970 bis 1992 wieder eingeführt. Als Zusatz endete die Saison mit Playoffspielen, außerdem erhielt ein Team in der ersten Saison einen Zusatzpunkt, wenn es mehr als vier Tore erzielte. Diese Regel wurde jedoch nach einer Saison bereits wieder abgeschafft.

Jahr Vereine Meister Zweiter
2000 10 Napier City Rovers Caversham
2001 10 Central United ?
2002 10 Miramar Rangers ?
2003 10 Miramar Rangers

2004[Bearbeiten]

2004 wurde kein Meister ausgespielt. Das Jahr galt als Übergangsjahr für die neu gegründete New Zealand Football Championship.

Statistik[Bearbeiten]

Vereine nach Titelgewinnen (von 1970 bis 2003)
Titel Verein Jahre
6 Mt Wellington
Christchurch United
1972, 74, 79, 80, 82, 86
1973, 75, 78, 87, 88, 91
5 Waitakere City 1990, 92, 95, 96, 97
4 Napier City Rovers 1989, 93, 98, 2000
3 Wellington United 1976, 81, 85
2 North Shore United
Central United
Miramar Rangers
1977, 94
1999, 2001
2002, 03
1 Blockhouse Bay
Eastern Suburbs
Manurewa
Gisborne City
1970
1971
1983
1984
  • Höchste Anzahl an Siegen pro Saison: 20
    • Mt Wellington (1979 in 22 Spielen)
    • Christchurch United (1988 in 26 Spielen)
    • Waitakere City (1990 in 26 Spielen)
  • Niedrigste Anzahl an Siegen pro Saison: 0

Weblinks[Bearbeiten]