Niangoloko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niangoloko
Status: commune urbaine
Region: Cascades
Provinz: Comoé
Fläche:
Einwohner: 51.345[1]
Bevölkerungsdichte:
Gliederung: 9 Sektoren
Bürgermeister: Dramane Soulama
Präfekt:
Lage
Niangoloko (Burkina Faso)
Niangoloko
Niangoloko

Niangoloko ist eine Kleinstadt von 51.345 Einwohnern und die Hauptstadt des gleichnamigen Departments in der Provinz Comoé in Burkina Faso. Sie liegt nahe der Grenze zur Elfenbeinküste an der Straße nach Banfora. Südlich von Niangoloko liegen einige Naturschutzgebiete: der Forêt Classée de Niangoloko und der Forêt Classée et Réserve Partielle de Faune de la Comoé Léraba.

Niangoloko wurde vom ivorischen Musiker Daouda in dem Stück Salsa de Niangoloko besungen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Mamadou Goita: Communalisation et gestion de territoire : une incursion dans la commune de Niangoloko au Burkina Faso. In: Marc Totté, Tarik Dahou, René Billaz (Hrsg.): La Décentralisation en Afrique de l'Ouest. Entre politique et développement. Karthala, Paris 2003, ISBN 2845863985

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorläufige Ergebnisse des Zensus 2006 (PDF; 3,3 MB)

10.283333333333-4.9166666666667Koordinaten: 10° 17′ N, 4° 55′ W