Nokia 6230

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nokia 6230 / Nokia 6230i
Nokia 6230 / Nokia 6230i
Hersteller Nokia
Veröffentlichung 1Q 2004 / 2Q 2005
Technische Daten
Anzeige 128 × 128 Pixel / 208 × 208 Pixel
16 Bit (65.536 darstellbare Farben)
Digitalkamera 0.3 MP (640 × 480 Pixel) /
1.3 MP (1280 × 1024 Pixel)
Betriebssystem Nokia OS, S40
SW-Version: 05.50 / 03.89
Prozessor ARM-9 (104 MHz)
Interner Speicher 8 MB / 32 MB
Speicherkarte 512 MB MMC
manche Firmware unterstützt auch größere Speicherkarten
SAR-Wert

0.59 W/kg (Nokia 6230 (Type RH-12))

Konnektivität
Mobilfunknetze

GSM Triband
(900/1800/1900 MHz)

Weitere Funkverbindungen

GPRS Class 10
HSCSD
EDGE Class 10
Bluetooth v1.1
Infrarot-Schnittstelle

Anschlüsse

(USB-Schnittstelle
mit USB-Massenspeicher-Support nur 6230i)

Akkumulator
Typ Nokia BL-5C
Li-Ion 850 mAh
Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. 150–300 h Std.
Abmessungen und Masse
Maße (H×B×T) 103 mm × 44 mm × 20 mm
Masse 97 g / 99 g

Das Nokia 6230 war ein Business- und Multimedia-Mobiltelefon des Herstellers Nokia.

Es kam Mitte 2004 auf den Markt und bekam zahlreiche positive Bewertungen in Fachzeitschriften. Es hatte eine umfangreiche Ausstattung in klassischem Design und war ein Verkaufsschlager. Im zweiten Quartal 2005 erschien der Nachfolger, das Nokia 6230i, das bei nahezu identischem Äußeren einige neue oder verbesserte Funktionen bot.

Die Nachfrage war 2004 größer als die Lieferkapazitäten von Nokia. 2005 war das 6230 das meistverkaufte Mobiltelefon in Europa. Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Telephia nutzten 2005 mehr als ein Viertel (27 %) derjenigen Europäer, die mit einem Mobiltelefon Musik hörten, ein Nokia 6230.[1]

Im Dezember 2005 wurde der Nachfolger des Nokia 6230i, das Nokia 6233 vorgestellt.

Technik[Bearbeiten]

Verbesserungen des 6230i[Bearbeiten]

Das Nokia 6230i besaß im Vergleich zum Vorgänger folgende Zusatzfunktionen:

Das Display wurde um 3 mm vergrößert und maß 30 × 30 mm. Dabei wurde die Auflösung von 128 × 128 auf 208 × 208 Pixel erhöht.

Die Auflösung der integrierten Kamera wurde von 640 × 480 Pixel (0,3 Megapixel) auf 1280 × 1024 Pixel (1,3 Megapixel) erhöht. Die Fotos der Kamera litten wie die meisten Handykameras dieser Zeit unter der kleinen Optik und damit unter Unschärfe.

Der integrierte Speicher wurde von 8 auf 32 MB erhöht.

Unter den zahlreichen Features des Handys fanden sich auch Dinge, die teilweise als störend empfunden wurden. Besonders am proprietären E-Mail-Programm wurde Kritik geübt, da es eine maximale Dateigröße von 100 kB verschicken konnte. Gelobt wurde das neue 5-Wege-Steuerkreuz, das eine einfachere Navigation durch das Menü ermöglichte. Auf dem Nokia 6230i lief das auf Nokia OS basierende Betriebssystem S40.

Kritik[Bearbeiten]

Unter diesen vielen Funktionen litt die Laufzeit des Akkus. Viele Kunden berichteten davon, dass sie ihr Nokia-Gerät alle 1–2 Tage aufladen mussten. Bei geringer Nutzung war hingegen die vom Hersteller angegebene Stand-by-Zeit von bis zu 150–300 Stunden im Energiespar-Modus erreichbar.

Aufgrund der höheren Display-Auflösung reagierten außerdem das Menü und die Kamera etwas langsamer (bei Videoaufnahmen deutlich langsamer) als beim Vorgänger. Außerdem kam es bei manchen Kunden vor, dass sich das Handy beim Benutzen des integrierten Musik-Players aufhängte, was nur durch Aus- und Wieder-Einschalten des Gerätes behoben werden konnte.

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. European Mobile Consumers Use Music Phones to Listen to Music Four Times more than Americans, according to Telephia (PDF)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nokia 6230 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien