Norman G. Thomas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Norman G. Thomas (* 1930) ist ein US-amerikanischer Astronom.

Thomas arbeitete am Lowell Observatory und benutzte einen Blinkkomparator. Er arbeitete zusammen mit Robert Burnham, Jr., dem Autor des bekannten dreibändigen Werkes Celestial Handbook.

Thomas entdeckte 55 Asteroiden, unter ihnen die Apollo-Asteroiden (4544) Xanthus und (4581) Asclepius und der Amor-Asteroid (3352) McAuliffe.

Der Hauptgürtelasteroid (2555) Thomas wurde nach ihm benannt.