Nyamuragira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nyamuragira
Nyamuragira (links) und Nyiragongo (rechts)

Nyamuragira (links) und Nyiragongo (rechts)

Höhe 3058 m
Lage Demokratische Republik Kongo
Gebirge Virunga-Vulkane
Koordinaten 1° 24′ 30″ S, 29° 12′ 0″ O-1.408333333333329.23058Koordinaten: 1° 24′ 30″ S, 29° 12′ 0″ O
Nyamuragira (Demokratische Republik Kongo)
Nyamuragira
Typ Schildvulkan
Letzte Eruption 2011

Der Nyamuragira (auch Girungo-Namlagira, Namlagira, Nyamlagira oder Nyamulagira)[1] ist ein aktiver Vulkan innerhalb der Virunga-Vulkankette im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Der Vulkan liegt etwa 25 Kilometer nördlich des Kiwusees und der Stadt Goma in der Nähe zur Grenze nach Ruanda.

Der Nyamuragira gilt als einer der aktivsten Vulkane Afrikas mit mehr als 30 verzeichneten Ausbrüchen seit 1880. Dabei entstanden an den Flanken des Vulkans immer wieder neue Krater, die aber alle nur über einen gewissen Zeitraum Bestand hatten. Der letzte Ausbruch erfolgte am 6. November 2011.[2]

Der Nyamuragira liegt nur 13 Kilometer entfernt vom Vulkan Nyiragongo, der 2002 bei einem Ausbruch große Schäden in der Stadt Goma anrichtete.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Global Volcanism Program: Nyamuragira: Synonyms and Subfeatures. Abgerufen am 1. Mai 2010.
  2. Congo’s Nyamuragira volcano eruption biggest for a century – video. The Guardian, 14. November 2011, abgerufen am 2. Dezember 2012.
Lavaausbruch am Nyamuragira (oben links), der Nyiragongo und der Kiwusee