Oologah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oologah
Oologah (Oklahoma)
Oologah
Oologah
Lage in Oklahoma
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Oklahoma
County:

Rogers County

Koordinaten: 36° 27′ N, 95° 43′ W36.443333333333-95.709444444444199Koordinaten: 36° 27′ N, 95° 43′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 883 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 401,4 Einwohner je km²
Fläche: 2,2 km² (ca. 1 mi²)
davon 2,2 km² (ca. 1 mi²) Land
Höhe: 199 m
Postleitzahl: 74053
Vorwahl: +1 918
FIPS:

40-55750

GNIS-ID: 1096284

Oologah ist eine Kleinstadt (Town) im Rogers County im US-Bundesstaat Oklahoma. Laut Volkszählung im Jahr 2000 hatte sie eine Einwohnerzahl von 883 auf einer Fläche von 2,2 km². Die Bevölkerungsdichte beträgt 401,4 Einwohner pro km².

Der Ort liegt im Nordosten Oklahomas, die nächste größere Stadt ist Tulsa etwa 40 km südwestlich. Unmittelbar östlich befindet sich der Oologah Lake, ein Stausee. Die wichtigsten Verkehrsverbindungen sind die U.S. Route 169 und der Oklahoma State Highway 88 nach Claremore, dem Hauptort des Countys. Für den Gütertransport ist die Eisenbahnlinie durch Oologah von Bedeutung.

Geschichte[Bearbeiten]

Oologah entstand im Gebiet der Cherokee, welche ab 1828 hierher zwangsumgesiedelt wurde. Der Ortsname soll laut dem Historiker George Shirk auf einen Cherokee-Häuptling „Dark Cloud/Dunkle Wolke“zurückgehen. Andere Quellen meinen, dass Oologah schlicht „bewölkter Himmel“ oder „Wolken“ bedeutet.

Die eigentliche Stadtgeschichte beginnt 1889 mit dem Bau einer Eisenbahnlinie durch die Kansas and Arkansas Valley Railway (später Teil der Missouri Pacific Railroad). 1910 hatte Oologah 324 Einwohner, wichtigster Wirtschaftszweig war neben der Landwirtschaft der Abbau von Kohle. Durch die Great Depression und den Rückgang der Kohlenförderung fiel die Einwohnerzahl bis 1940 auf 236. Eine nachhaltige Besserung setze erst nach dem Bau des Staudammes am Verdigris River und der Schafftung des Oologah Lakes ein. Unmittelbar östlich entstand so ein Tourismusgebiet, und die Bevölkerung stieg auf 458 bei der Zählung 1980 und erreichte 2000 den Höchststand von 883.

Oologah liegt im Bereich der Tornado Alley, 1991 verwüstete ein Tornado die nördlichen Teile der Stadt, unter anderem wurde die Schule beschädigt.

Kulturdenkmäler[Bearbeiten]

In bzw. um Oologah befinden sich vier Objekte, die im National Register of Historic Places eingetragen sind:

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Geburtshaus von Will Rogers

Der Humorist Will Rogers, der noch heute einer der beliebtesten Bürger Oklahomas ist, wurde 1879 auf der Dog Iron Ranch nahe Oologahs geboren. Sein Geburtshaus versetzte man vor der Flutung des Oologah Lakes, 1970 wurde die Ranch ins National Register of Historic Places aufgenommen. Zu Rogers' 60. Todestag 1995 wurde in Oologa eine Bronzestatue enthüllt, die ihn während eines alltäglichen Aufenthalts in der Stadt zeigt.

Weblinks[Bearbeiten]