Osman Pamukoğlu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Osman Pamukoğlu 2008

Osman Pamukoğlu (* 22. November 1947 in Gerze, Sinop) ist ein türkischer Politiker, Schriftsteller und ehemaliger Generalmajor.

Leben[Bearbeiten]

Osman Pamukoğlu besuchte die Selimiye Schule der türkischen Streitkräfte sowie die Militäruniversität der Landstreitkräfte. Nachdem er diese absolviert hatte, besuchte er die Infanteriekampf Schule. Außerdem genoss er eine Ausbildung an der Akademie der Streitkraft und an der Akademie des Verteidigungsministeriums.

Ab 1958 war er 43 Jahre lang in der türkischen Armee aktiv. Zwischen den Jahren 1990 und 2001 war er in Uzunköprü, Hakkâri, auf Nordzypern und in Istanbul stationiert. Im Südosten des Landes war er an Kampfhandlungen gegen die PKK beteiligt. Am 4. August 2002 wurde er in den Ruhestand versetzt.

Am 4. September 2008 gründete Pamukoğlu die Partei für Recht und Gleichheit (Hak ve Eşitlik Partisi, kurz HEPAR) und wurde Vorsitzender dieser. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Werke[Bearbeiten]

Seine Bücher beinhalten Themen aus der Politik, aus der Natur, über seine Persönlichkeit, aus Kultur und die Entwicklung von Menschen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Goldmedaille ersten Grades für Tapferkeit und Mut
  • Zwei Abzeichen für Tapferkeit und Mut
  • Fünf Abzeichen für die Ausbildung von Soldaten

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikiquote: Osman Pamukoğlu – Zitate (Türkisch)