Ostmark (Bier)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ostmark ist eine Biersorte, die 1910 in Königsberg (Preußen) als Produkt der Brauerei Ostmark auf den Markt kam. Sie wird seit 1994 wieder im heutigen Kaliningrad (Russland) hergestellt, nach Angaben des Herstellers nach dem deutschen Originalrezept.

Die derzeitige Brauerei befindet sich im ehemaligen Anwesen des vormals deutschen Herstellers im Stadtteil Devau. Sie gehört zur Gruppe Ivan Taranov Breweries, die wiederum Teil des Heineken-Konzerns ist. Dann übernahm zunächst eine Hamburger Firma und 1998 die Detroit Brewing Company die Brauerei. Heute braut man nach dem neuesten Stand der Technik und stellt etwa 40 Millionen Flaschen pro Jahr her, darunter auch die Marke „Königsberg“. Auf den Kronkorken und Etiketten steht der traditionelle Name Ostmark in kyrillischen oder lateinischen Buchstaben.

Weblinks[Bearbeiten]