Padiglione

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Padiglione (eine der Insignien einer Basilika minor)
Wappen während der päpstlichen Sedisvakanz

Der Padiglione (auch Umbraculum (Latein), Ombrellino (Italienisch) oder Conopeum genannt) ist ein gelb-rot gestreifter, kegelförmiger Seidenschirm, ursprünglich zum Schutz der Priester und Kantoren bei Prozessionen, und stellt neben dem Tintinnabulum, einer liturgischen Glocke, die Insigne einer päpstlichen Basilika der römisch-katholischen Kirche dar. Außerdem ist der aufgespannte Padiglione in Kombination mit dem Wappen des Kardinalkämmerers die Insigne einer päpstlichen Sedisvakanz.

Literatur[Bearbeiten]

  • Walther P. Liesching: Der Basilikaschirm in Wappenabbildungen des Klosters Reichenau im 16. Jahrhundert. Sein Ursprung und seine Bedeutung, in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, 117. Jg. 1999, S. 167–178 (Digitalisat)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Umbraculum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien