Parinacota

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Vulkan Parinacota, für den gleichnamigen Ort siehe Parinacota (Ort), für die Provinz Provinz Parinacota.
Parinacota
Der Parinacota und der Lago Chungará

Der Parinacota und der Lago Chungará

Höhe 6348 m
Lage Región de Arica y Parinacota, Provinz Parinacota, Chile
Departamento Oruro, Bolivien
Gebirge Anden
Dominanz 20 km → Sajama
Schartenhöhe 1150 mfd2
Koordinaten 18° 9′ 58″ S, 69° 8′ 33″ W-18.166111111111-69.14256348Koordinaten: 18° 9′ 58″ S, 69° 8′ 33″ W
Parinacota (Bolivien)
Parinacota
Typ Schichtvulkan
Letzte Eruption ca. 300
Erstbesteigung 12. Dezember 1928 durch den Österreicher Joseph Prem und den Bolivianer Carlos Terán
Normalweg Hochtour

pd5

Der Parinacota ist ein Schichtvulkan an der Grenze zwischen Chile und Bolivien im Gebiet der Atacama-Wüste. Er liegt im Nationalpark Lauca 145 Kilometer östlich von Arica in der West-Kordillere der Zentral-Anden. Zusammen mit dem Vulkan Pomerape, der nordöstlich von ihm liegt, bildet er den Payachata-Komplex. Zu seinen Füßen liegt der Lago Chungará.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Parinacota – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien